Geldanlage

Fischer kann alleine mit Finanzen jonglieren

Isen – Für Geldanlagen ist im Isener Rathaus künftig der Bürgermeister zuständig.

Bislang war ein Beschluss des Gemeinderates nötig, wenn es darum ging, Wertpapiere zu erwerben oder vorübergehend nicht benötige Rücklagemittel anzulegen. Damit alles seine Richtigkeit hat, hat der Marktgemeinderat einen Sechs-Punkte-Katalog erlassen.

Darin ist nicht nur festgelegt, dass bei Geldanlagen ausreichende Sicherheit und angemessener Ertrag höchsten Stellenwert besitzen. Ein Sperrvermerk sichert zudem, dass die Rückzahlung der Geldanlage nur auf die Girokonten des Marktes Isen erfolgen kann. Die Auswahl der Kreditinstitute liegt bei der Verwaltung. Als Auswahlkriterien dienen rechtliche Absicherung und Strenge der Aufsicht. „Grundsätzlich sind Kreditinstitute, die ihre Geschäftstätigkeit in Isen ausüben, vorzuziehen“, heißt es in den Grundsätzen.

„Spekulationen sind ausgeschlossen“, sagte Bürgermeister Siegfried Fischer (FW) im Marktgemeinderat. Auf Devisengeschäfte und andere Anlagestrategien wird sich der Markt Isen auch künftig nicht einlassen. „Das habe ich schon vor zehn Jahren abgelehnt“, sagte er. Fremdwährungskredite waren in den letzten Jahren von zahlreichen Kommunen als probates Mittel betrachtet worden, niedrigere Zinsen zahlen zu müssen.

Die neue Regelung solle in erster Linie dazu dienen, schnell Entscheidungen treffen zu können, wenn beispielsweise eine Zinsbindung ausläuft und günstige Konditionen genutzt werden sollen.  ahu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
1250 Jahre Langenpreising: Auftakt mit Klassentreffen
Die Gemeinde Langenpreising begeht dieser Tage ihr 1250. Jubiläum. Mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwochabend und einem Klassentreffen begannen die Feierlichkeiten. …
1250 Jahre Langenpreising: Auftakt mit Klassentreffen

Kommentare