+
Sehr kreativ: Die Bowling-Club setzte das Thema Märchen einfallsreich um.

10. Isener Faschingsumzug

Gaudiwurm mit Kaiserwetter

Petrus hatte ein Herz für die Isener Narren. Nach dem nasskalten Wetter im vergangenen Jahr hatten die Isener heuer richtig Glück mit ihrem Faschingsumzug.

Isen – Strahlender Sonnenschein lag gestern über der Marktgemeinde Isen.Das Kaiserwetter war wie bestellt für das zehnjährige Jubiläum des Isener Faschingsumzugs und lockte viele Zaungäste an. Faschingskomitee-Chef Rul Kellner konnte auch viele Kinder und Jugendliche begrüßen, die für eine Stimmung sorgten, die kaum zu übertreffen ist. Sogar Vize-Landrat Jakob Schwimmer machte dem Faschingstreiben samt Enkelin seine Aufwartung.

Rund 20 Umzugswagen waren mit dabei, die allesamt nur mit Muskelkraft bewegt werden durften. Für die drei Runden um den oberen Markt hatten sich die erfahrenen Wagenführer komfortabel eingedeckt. Die „Smileys vom Sandberg“ hatten ihren Leiterwagen mit feinsten Würsten vollbehangen und ließen so manch hungrigen Zuschauer davon kosten. Der Theaterverein plädierte für einen kulinarischen Nikolausmarkt als Alternative für den biederen Warenmarkt und präsentierte schon mal feinste Häppchen.

Überhaupt sorgte man sich um Isens Zukunft. Das Volksfest auf Vordermann bringen will die Westacher Feuerwehr und kritisiert zudem die „Straßen wie im Mittelalter“.

Keine Mühen scheute die Kult-Freizeitgruppe um Rupert Fruth und Zeno Stolz, die einen echten Jägerstand auf dem mittlerweile wild bewachsenen Areal des ehemaligen Weiß-Hauses aufstellte, um das „Marktplatz-Revier“ endlich für die Jagd freizugeben. Einer der Höhepunkte war einmal mehr der faschingsaffine Bowling-Club, der das Thema Märchen effektvoll umsetzte. Wie vor zehn Jahren begleitete der scheidende Volksfestreferent Andreas Kielbassa als Faschingsprinz seine Truppe.

Schlagfertig reagierte Gemeinderätin Maria Grasser auf den Zeitungsartikel, wonach sie mit dem Hinweis auf die Unterschriftensammlung zur Straßenausbausatzung währen der Gemeinderatssitzung gegen die Regeln verstoßen habe. Sie hatte sich samt Straps das Schild umgehängt „Mit Strabs kannst dich warm anziehen!“ Wie auch die letzten Jahre statteten die Dorfener Faschings-Deife den Isenern einen feurigen Besuch ab. Zum ersten Mal mit dabei war der „Bierdimpfe-Stammtisch“ aus Lengdorf.

Werbung in eigener Sache machte die Blaskapelle Isen, die heuer ihr 60-jähriges Jubiläum feiert, ebenso wie der MSC Isen, der mit einem „Formel 1-Wagen“ für Mitglieder warb. Gewaltig ins Zeug legte sich auch die Frauengemeinschaft, die den Zwergen-Aufstand probte, und der Kindergarten mit überschwänglich fröhlichen Mamas.

Faschingsumzug in Isen feiert zehnjähriges Jubiläum

Albert Zimmerer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sattelzug versucht auf A92 zu wenden: Vier Verletzte
Ein waghalsiges Manöver auf der A92 hat am Montagnachmittag zu einem schweren Unfall auf der A92 geführt. Beteiligt war ein Sattelzug-Fahrer aus dem Kreis Erding. Vier …
Sattelzug versucht auf A92 zu wenden: Vier Verletzte
Junger Lkw-Fahrer will sich in Weiher abkühlen - und ertrinkt dabei
Eitting - Tragischer Badeunfall in einem Eittinger Fischweiher: Am Sonntagabend ist dort ein 23-Jähriger ertrunken. 
Junger Lkw-Fahrer will sich in Weiher abkühlen - und ertrinkt dabei
Anna Stehbeck wird im zweiten Anlauf Dorfener Wiesnmadl
„Noch 365 Tage, dann ist wieder Wiesnzeit“, freut sich Anna Stehbeck. Die 26-jährige, gebürtige Wasentegernbacherin ist beim letzten Höhepunkt des Dorfener Volksfests am …
Anna Stehbeck wird im zweiten Anlauf Dorfener Wiesnmadl
Erster Computer der Welt steht in Oberding
Computer sind eine noch recht junge Errungenschaft. Es gibt aber eine astronomische Uhr, die 2000 Jahre alt ist und damit als ältester Computer der Menschheitsgeschichte …
Erster Computer der Welt steht in Oberding

Kommentare