Tipps und Tricks rund um die Bewerbung gaben Spezialisten der Bank den Schülerinnen und Schülern. Foto: RVI

Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt

Geballte Informationen zur Ausbildung

Isen – Mehr als 120 Schülerinnen und Schüler haben die Ausbildungsmesse der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt zu einer ersten beruflichen Orientierung genutzt.

Es war bereits die achte Ausbildungsmesse, die von der Genossenschaftsbank für Schülerinnen und Schüler beziehungsweise Unternehmen aus der Region ausgerichtet hat. Das Grundkonzept ist dabei immer gleich geblieben: der Vormittag ist den Schulen im Rahmen des Unterrichts vorbehalten, während sich am Nachmittag die Türen für die breite Öffentlichkeit öffnen. Die mittlerweile etablierte Veranstaltung hat bereits vielen Besuchern zu Praktika oder Ausbildungsstellen verholfen.

Auch die beteiligten Firmen sind jedes Jahr aufs Neue sehr zufrieden mit der Messe. In diesem Jahr waren es laut Björn Vogt, dem Marketingleiter der Bank, 17 regionale Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, die ihre Ausbildungsangebote sowie die entsprechenden Berufsbilder präsentierten. Insgesamt nutzten mehr als 120 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten der Messe, entweder um sich eine erste berufliche Orientierung zu verschaffen oder aber um bereits ganz konkrete Bewerbungen abzugeben.

Erneut sehr gut angenommen wurde laut Vogt der Vortrag „Tipps und Tricks rund um die Bewerbung“ von den Personal-Spezialisten der Bank, die von vielen positiven und negativen Praxisbeispielen berichteten und den Zuhörern wertvolle Hilfestellungen im Bewerbungsprozess mitgeben konnten.

„Unser Messekonzept steht auf drei Säulen, die für uns allesamt eine große Bedeutung haben: die ausstellenden Unternehmen, die Schulen bzw. die Schülerinnen und Schüler sowie die Öffentlichkeit. Das Erfolgsgeheimnis unserer Ausbildungsmesse liegt neben ihrem sehr regionalen Charakter sicher im Zusammenbringen der unterschiedlichen Zielgruppen, so dass alle einen Nutzen daraus ziehen können,“ erklärt Vogt. „Wenn Aussteller und Besucher zufrieden nach Hause gehen, dann haben wir unser Ziel erreicht und wieder einen wertvollen Beitrag geleistet – gemäß dem Motto „Gemeinsam für unsere Region“, so Vogt.

In den kommenden Wochen liegen Broschüren mit Adressen zahlreicher Ausbildungsbetriebe aus der Region in den Geschäftsstellen der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt aus.  

ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Geldsegen für Taufkirchen: Der Breitbandausbau in der Vilsgemeinde wird vom Bund mit einer ordentlichen Finanzspritze gefördert.
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Bei der Feuerwehr Taufkirchen ist wieder Ruhe eingekehrt. Hinter den Kulissen hatte es vergangenes Jahr offenbar Unstimmigkeiten gegeben, die in den Rücktritten der …
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Jugendprojekt Europa
Zum zweiten Mal hat Maria Noichl das Dorfener Gymnasium besucht. Die Lehrerin ist Abgeordnete im Europäischen Parlament.
Jugendprojekt Europa

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare