Stimmwunder: Erzählerin Carmen Däumer. Foto: ahu

10. Erzählkunstabend

Glückliche Grabsteine

Isen – Zum zehnten Mal hat Carmen Däumer das Isener Publikum mit frei erzählten Geschichten in den Bann gezogen. Die Besucher – unter ihnen viele Stammgäste – sind immer noch begeistert.

Eine gelungene Mischung aus Lustigem, Nachdenklichem und Grusligem stand bei dem Abend, den Däumer erneut mit Musikerin Lisa Schamberger gestaltete, auf dem Programm. Höhepunkt war die von Däumer neu erzählte „Schwarze Spinne“ des Schriftstellers und Pfarrers Jeremias Gotthelf. Da ließ die weiß gekleidete Erzählerin, deren Hände in schwarzen Handschuhen steckten, die Spinnen, die der Teufel als Strafe für ein nicht gehaltenes Abkommen über die Menschen kommen lässt, von der Decke schweben und auf der Bühne krabbeln. Die Figuren, die sie direkt sprechen lässt, gewinnen, wie die nur scheinbar einfache alte Frau in der ersten Geschichte, die den gebildeten Mitreisenden übers Ohr haut, durch den leichten schwäbischen Dialekt an Authentizität.

Doch Däumer beherrscht auch zunehmend die (Erzähl-)Kunst, Bilder und Stimmungen allein durch die Stimme zu wecken. Die uralte Frau in der Geschichte des gierigen Bauern nimmt durch längere Sprechpausen und langsameres Sprechen eine gebrechliche Gestalt an. Dazu kommt, dass Däumers Sprache immer der Intention angepasst ist. Obwohl sorgfältig komponiert, wirkt sie nicht gekünstelt. Das Tüpfelchen auf dem i setzt Lisa Schamberger mit ihrer Musik.

Damit es nach Sterblichkeit und tiefgründiger Moral nicht zu schwer wird, erzählte Däumer zum Schluss eine Geschichte von den Grabsteinen, die statt der Lebenszeit der Menschen die Zeit angeben, während der sie glücklich waren. Gut möglich, dass auch Däumer mit ihren Geschichten zum persönlichen Glückskonto ihrer Zuhörer beiträgt.  ahu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare