+
Wundervolles Ambiente: Pfarrer Josef Kriechbaumer zelebrierte den Gottesdienst am Marktbrunnen.

Pfarrgemeinde Isen

Gottesdienst am Brunnen

Schöner hätte das Wetter nicht sein können, als die Pfarrgemeinde Isen am Dienstag ihren Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt feierte.

Isen Hunderte Gläubige waren zum Marktbrunnen vor der St. Zeno-Kirche gekommen.

Die Feier begann bei strahlendem Sonnenschein mit dem traditionellen Einzug der Blaskapelle Isen und den Fahnenabordnungen der Vereine und Verbände. Vorweg und am Abschluss des Zuges liefen die Ministranten. Die katholische Frauengemeinschaft hatte Kräuterbuschen gebunden, die während des Gottesdienstes von Pfarrer Josef Kriechbaumer gesegnet wurden. Er verlieh seiner Freude Ausdruck, dass die farbenfrohen Gebinde den Sommer in den Gottesdienst bringen. Seine Zuhörer ermunterte der Pfarrer, sich wieder an die Bedeutungs- und Wirkungsweise der Heilkräuter zu erinnern und dafür bei Krankheiten weniger zu Tabletten zu greifen.

Henry Dinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leicht chaotisch, aber „rundummadum lieb“
Ausgiebig und gut gelaunt haben die 36 Neuntklässler der Mittelschule Isen ihren Schulabschluss gefeiert. Nach Reden, Zeugnisübergabe und Ehrung der Besten zeigten die …
Leicht chaotisch, aber „rundummadum lieb“
Hier zählt der Mensch, nicht die Note
Viele emotionale Momente gab es beim Abschlussball der Mittelschule Taufkirchen. Die Absolventen und ihre Lehrer schwelgten in Erinnerungen an eine gute gemeinsame Zeit.
Hier zählt der Mensch, nicht die Note
Wartenbergs weltmeisterlicher Traumjahrgang
Was unsere Fußballer diesmal nicht geworden sind, gab es bei der Entlassfeier der Marie-Pettebeck-Schule reichlich zu sehen: strahlende Weltmeister.
Wartenbergs weltmeisterlicher Traumjahrgang
Für Gott das Leben aufs Spiel gesetzt
Seit 40 Jahren steht Michael Henger im Dienste Gottes und seiner Schäfchen in St. Wolfgang. So lange ist er schon Pfarrer. Sein Weg zum Diener Gottes war nicht immer …
Für Gott das Leben aufs Spiel gesetzt

Kommentare