+
Der Spaß steht im Vordergrund (v. l.): Moni Huber, Kassier Stephan Stangl, Georg Mittermair, Josef Jell, Marilies Gaigl, Vorsitzender Thomas Gaigl, Bernhard Mayer un d Christian Eder beim Burschenfest 2018 in Walpertskirchen.

„Die Alten der Jugend“

Die Isener „Austragla“ sind der Geselligkeit verpflichtet

  • schließen

Als Austragla werden eigentlich Senior-Bauern bezeichnet, die den Hof an den Nachwuchs übergeben haben. Warum sind die Isener Austragla aber alle unter 40?

Isen – Wer sind eigentlich die Isener „Austragla“ oder „Austragler“ – beide Schreibweisen gibt es? Diese Frage konnte man sich beim Open Air Kino im Schulhof stellen. Gezeigt wurde der neueste Eberhofer-Streifen. Wirklich alt sind die Mitglieder des Vereins nicht. Vorsitzender Thomas Gaigl sieht alles andere als alt aus, der 33-jährige Softwareentwickler steht ebenso in der Blüte seines Lebens wie Kassier Stephan Stangl (33) und Schriftführer Florian Schweiger (30). Die Frage kennt Gaigl allerdings schon.

Denn als Austragla werden Senior-Bauern bezeichnet, die den Hof schon an den Nachwuchs übergeben haben. Da die Jungbauern dann auch ins Bauernhaus ziehen, wird den Alten je nach finanziellen Mitteln, ein abgeteilter, warmer Raum in der Küche hinter dem Herd, ein „Austragsstüberl“, gebaut oder ein „Austragler-Haus“ aufs Grundstück gesetzt.

Die Alten der Jugend

„Wir waren bei der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) aktiv und wollten irgendwie weitermachen. Dafür haben wir einen witzigen Namen gesucht und uns für ,Austragla‘ entschieden. Wir sind halt die Alten der Jugend“, erzählt der gebürtige Mittbacher lachend.

Das war 2014. Heute zählt der Verein rund 60 Mitglieder, etwa die Hälfte davon sind Frauen. Alle sind zwischen 25 und 40 Jahre alt und kommen meist aus Isen oder der näheren Umgebung. Zu den wichtigsten Aktivitäten gehören die vier Stammtische im Jahr, die wechselweise beim Gipp, beim Wirt z’Weiher oder im Bruckwirt abgehalten und meist mit der Jahreshauptversammlung und der Weihnachtsfeier verbunden werden. „Unsere Mitglieder nutzen die Stammtische, um Kontakt zu halten zu denen, die vielleicht schon etwas weiter weggezogen sind. Das ist eine beliebte Gelegenheit, um sich wiederzusehen.“

Gemeinsames Skifahres mit KLJB

Auch auf dem Nikolausmarkt sind die Austragler dabei und verkaufen Feuerzangenbowle. Und natürlich dürfen sie bei den klassischen Festzügen in Isen nicht fehlen, wie heuer beim Volksfesteinzug oder der 150-Jahr-Feier der Feuerwehr.

Mit den „Jungen“ von der KLJB pflegen die „Alten“ einen guten Umgang. „Wir kommen ja quasi auch aus der gleichen Ursuppe“, lacht Gaigl und erzählt, dass sie gemeinsam beim Skifahren waren und das auch erneut vorhaben. Allein sind die Austragler aber auch unterwegs: zu Maibaustüberln, Burschenfesten oder anderen Feiern. „Die Gemeinschaft und die Geselligkeit stehen für uns im Vordergrund“, sagt der Austragler-Chef.

Der Kinoabend war nach seinen Worten „ein guter Erfolg“. Der Film war ein Besuchermagnet und das Wetter hat gepasst. Im vergangenen Jahr gab es bereits eine Vorführung mit einem weniger bekannten Titel, da kamen nur 160 statt 250 Gäste wie heuer. „Da sind wir mit einem Minus rausgegangen“, erzählt Gaigl. Gewinn wollen sie ohnehin keinen erzielen, allerdings schlagen die Miete der Kinotechnik und die Filmrechte ein großes Loch ins Kontor und werden über Eintrittskarten- und Getränkeverkauf refinanziert. Der Schulhof ist nämlich optimal für ein Open-Air-Kino. Er ist durch drei bebaute Seiten windgeschützt.

Henry Dinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Am Flughafen München ist ein Mann festgenommen worden, dem eine Sexualstraftat zur Last gelegt wird. Der Mann war zunächst geflohen - beging dann aber einen groben …
Flughafen München: Gesuchter Sexualstraftäter gefasst - weil er einen groben Fehler machte
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Weihnachten auf dem Airport: Am Münchner Flughafen ist es bereits Mitte November festlich. Doch es gibt auch Kritiker.
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Bauministerium ordnet Lärmmessungen an
Der wochenlange massive Protest der Anrainer der Isentalautobahn zeigt Wirkung. Jetzt wird doch überprüft, ob von der A 94 zwischen Pastetten, Dorfen und Heldenstein …
Bauministerium ordnet Lärmmessungen an
100 Jahre Krieger Kirchasch: Kirchenzug und neues Trauerband
Den Krieger- und Soldatenverein Kirchasch gibt es seit mittlerweile 100 Jahren. Entsprechend groß fiel das Programm am gestrigen Volkstrauertag aus.
100 Jahre Krieger Kirchasch: Kirchenzug und neues Trauerband

Kommentare