Maria Grasser freut sich auf die Aufgabe. 

Zweite Bezirksrätin aus dem Landkreis Erding

Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag

  • vonTimo Aichele
    schließen

Als Mitgründerin des Hauswirtschaftlichen Fachservice Erding ist Maria Grasser über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Das dürfte ihr  bei der Bezirkstagswahl die nötigen Stimmen gebracht haben.

Isen – Der Landkreis Erding hat eine weitere Stimme im neuen Bezirkstag. Neben Franz Hofstetter (CSU) hat es die Isenerin Maria Grasser in die Interessenvertretung geschafft. Mit insgesamt 17 436 Stimmen hat es die Isenerin über die Liste in die Freie-Wähler-Fraktion geschafft.

„Eine riesige Zitterpartie war es nicht“, sagt die 52-Jährige über die Auszählung bis Donnerstagabend. Sie sei recht zuversichtlich gewesen, dass sie auch aus Nachbarlandkreisen Stimmen bekommt. Schließlich habe sie vor 22 Jahren den Hauswirtschaftlichen Fachservice mit aufgebaut und bei Neugründungen „Schützenhilfe geleistet“. Die Hauswirtschaftsmeisterin freut sich auf die Arbeit im Bezirkstag. „Zum Beispiel kenne ich das Thema Pflege von beiden Seiten“, sagt sie. Einerseits habe sie Jahre lang ihre Mutter selbst gepflegt. Andererseits habe sie beruflich viele Einsätze in der Pflege. „Da wird das Hauswirtschaftliche komplett unterschätzt.“ TIMO AICHELE

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare