1 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
2 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
3 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
10.04.16Isen/ED bzw. Maitenbeth/MÜIsener Landjugend bringt gestohlenen Maibaum nach Maitenbeth zurückFoto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
4 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
5 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
6 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
7 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.
8 von 14
Die Isener Landjugend hat erfolgreich den Maibaum der Maitenbethener (Landkreis Mühldorf) stibitzt. Das konnten sie dann auch ausgiebig feiern.

Ausgeklügelter Coup

Isener Landjugend doppelt erfolgreich - mit einem Maibaum

Isen/Maitenbeth - Es ist wieder Maibaum-Diebe-Zeit: Die Isener Landjugend kam, sah - und schnappte sich ein Stangerl im Landkreis Mühldorf. Dabei waren auf den noch ganz andere scharf. 

Die ganze Nacht hatten sie vergangenen Dienstag beobachtet und gehofft, die Spione der Isener Landjugend. Erst als es hell wurde, gelang dann der Coup. Um 8 Uhr morgens brachten die rund 40 Diebe den knapp 33 Meter langen Maitenbether Maibaum (Landkreis Mühldorf) in ihren Besitz und über die nahe Gemeindegrenze ins neue Versteck, den nur einen Kilometer entfernten Bauernhof in Lichtenweg.

Was niemand wusste: Auch eine Mannschaft aus St. Wolfgang war scharf auf das Stangerl und versuchte, es sich noch am selben Nachmittag am neuen Lagerort zu holen. Da hatten die Wolfganger allerdings die Rechnung ohne den Bauern gemacht, der die Aktion vereitelte. Jetzt brachten die Diebe ihre Beute zurück. Von einem Reifenplatzer am Baumwagen ließen sie sich nicht abhalten. Für die kurze Strecke reichten auch drei Reifen – voraus eine kleine Besetzung der Isener Blasmusik. Motiviert für die letzten Meter wurden sie von den „Moabethern“ mit einer Runde Schnaps, anschließend gab es für jeden ein Essen und zwei Mass Bier. Dasselbe gilt noch einmal für den Tag des Aufstellens.

Der Klau war die Revanche für einen Diebstahl der Katholischen Landjugend Maitenbeth, die den Isener Baum vor zwei Jahren gestohlen hatte.

Besonders kreativ hat sich übrigens auch ein Burschenverein im Landkreis Fürstenfeldbruck gezeigt - mit einer lustigen Nachricht vom Maibaum

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wartenberg
Das Oldtimer-Wochenende
Gut Besucht war das Volksfest Wartenberg. Der Seniorennachmittag wurde von 600 Gästen gestürmt, und am Sonntag dominierten Oldtimer-Mobile den Platz.
Das Oldtimer-Wochenende
Reuter und Pohl sind nicht zu bremsen
Der Erdinger Jubiläumsstadttriathlon hat zwei Sieger – einen neuen und eine alte: Fabian Reuter gewann die 25. Ausgabe des Events in der Herzogstadt über die Olympische …
Reuter und Pohl sind nicht zu bremsen
Wartenberg
Ranft zapft mit drei gezielten Schlägen an
Mit drei gezielten Schlägen für die erste Maß Festbier hat Wartenbergs Bürgermeister Manfred Ranft gestern das 52. Wartenberger Volksfest eröffnet. Bei traumhaftem …
Ranft zapft mit drei gezielten Schlägen an
Erding
Rückblick, Abschied und Neuanfang
Das Jubiläumskonzert des KMS-Akkordeonorchesters war zugleich ein Abschied von Dirigentin  Michaela Bauer.
Rückblick, Abschied und Neuanfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.