+
Geschafft: Die besten Ergebnisse erreichten (Foto l., v. l.) Anna Grasser (1,7; Berufswunsch Pflegefachkraft), Elias Punkes (2,0; Kfz-Mechaniker), Lehrer Ishak Sen, Magdalena Grasser (1,5; Landwirtin), Andreas Larrasser (2,0; Elektroniker), Schulleiter Michael Oberhofer, Dominik Osterloher (2,0; Konstruktionsmechaniker) und Lehrerin Christine Neugebauer. 

Mittelschule Isen

Isens Schüler sind am erfolgreichsten

„Viel Spaß bei der Show.“ Die ersten Worte von Klassensprecherin Betül Kuzu brachen das Eis: In lockerer Atmosphäre und schicker Kleidung feierten die Schulabgänger der Mittelschule Isen ihren erfolgreichen Schulabschluss.

Von Anne Huber

Isen – Doch nicht nur, dass alle Schüler einen Schulabschluss in der Tasche haben und fast alle wissen, wie es weitergeht: Die 41 Schüler haben den Jackpot geknackt: Mit 80 Prozent ist die Mittelschule Isen die Schule mit den meisten bestandenen Quali-Prüfungen.

In der Entlassfeier wurde den Ehemaligen von Schulleitung, Bürgermeister, Lehrern und Eltern zum erfolgreichen Schulabschluss gratuliert – es gab aber auch mahnende Worte. Einen ersten Nachweis über ihre fachliche Qualifikation hätten die ehemaligen Schüler mit den Abschlusszeugnis in der Tasche, sagte Rektor Michael Oberhofer. Er bat sie, aber auch die Basisgrundkompetenzen wie Anstand, Benehmen, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Höflichkeit und Anstrengungsbereitschaft nicht aus dem Blick zu verlieren. „Die Begriffe mögen vielleicht im ersten Moment ein wenig verstaubt wirken, doch das sind sie keinesfalls. Sie sind topaktuell und auch in der Berufswelt ,in‘“, sagte er. Nach den 10 260 Unterrichtsstunden, die sie in der Schule verbracht haben, sei es jetzt Zeit loszulassen.

Oberhofer appellierte, Schule so zu gestalten, dass jeder Zeit zum Leben findet. „Sollten wir nicht die Zeit bei uns an der Schule positiv gestalten und die Chancen eines bunten Zusammenlebens mit unterschiedlichen Charakteren, Lebenseinstellungen und Interessenschwerpunkten erkennen und nutzen?“, fragte er.

Dass 41 Schüler 41 Individuen und mitunter 41 Individualisten bedeuten, betonten die Klassenleiter Christine Neugebauer und Ishak Sen. Mit vielen Fotos von der Abschlussfahrt in die Toskana sowie Fotos vom Betriebspraktikum und der ehemaligen Sechstklässler verabschiedeten sie ganz persönlich den Abschlussjahrgang 2019.

„Eine Entlassfeier hat eine bestimmte Dramaturgie“, begann Bürgermeister Siegfried Fischer seine Ansprache. Ihm obliege dabei die Aufgabe, belehrende Worte zu sprechen. „Lassen Sie sich nicht einfangen von den Rattenfängern unserer Zeit . . . Vertrauen Sie auf Ihre ganz persönlichen Stärken . . . Widersetzen Sie sich der Gewalt und helfen Sie den Schwachen“, gab der Schulverbandsvorsitzende den Schülern auf den Weg mit.

Nach den Ansprachen von Elternbeiratsvorsitzender Diana Ober und Heidi Müller-Mayr vom Förderverein hatten die Schüler das Wort. Artig bedankten sich Betül Kuzu, Elias Schrimpf, Magdalena Grasser, Dominik Osterloher und Sofia Schoch bei Lehren und Eltern, vergaßen aber auch nicht Schulsozialarbeiter, Schulsekretärin, Hausmeister und Pausenverkäuferin. Mit einem extra einstudiertem Tanz endete der offiziell Teil, der mit dem Einzug der Entlasschüler begonnen hatte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ludwig aus Isen
Wer kann denn da schon so frech in die Kamera blinzeln? Es ist Ludwig, das erste Kind von Monika Huber und Markus Zauner aus Isen. Der Bub hat am 24. Januar in der …
Ludwig aus Isen
Beleidigung von Feuerwehrlern: Bürgermeister Wiester fordert drastische Strafen
Beleidigungen gegenüber Feuerwehrlern müssen deutliche Konsequenzen haben. Das fordert Georg Wiester. „Wenn Feuerwehrleute und Rettungskräfte bei einem Einsatz mit,Ihr …
Beleidigung von Feuerwehrlern: Bürgermeister Wiester fordert drastische Strafen
St. Wolfgang: Reichlich Platz für Gewerbe und Wohnungen
Heftige Kritik musste Bürgermeister Ullrich Gaigl in den letzten Monaten einstecken. Ein Vorwurf: viel zu wenig Wohnbau- und Gewerbeflächen. Jetzt hat er allerdings …
St. Wolfgang: Reichlich Platz für Gewerbe und Wohnungen
Die Grüne in Forstern: Wahlkampf im Bushäuschen
Zu einer Wahlveranstaltung im Bushäuschen haben die Forsterner Grünen eingeladen. Es ging um den ÖPNV und die Verkehrssituation an der Staatsstraße, aber auch um weitere …
Die Grüne in Forstern: Wahlkampf im Bushäuschen

Kommentare