+
Viel zu sagen hatte Furths Altbürgermeister Dieter Gewies (2. v. l.) den Isener Grünen und den Besuchern beim Stammtisch. Foto:

Kommunalwahl 2020

„Keine Angst vorm grünen Bürgermeister“ in Isen

Der ehemalige Further Bürgermeister Dieter Gewies war zu Gast bei den Isener Grünen und gab seinen Parteifreunden um Kandidat Florian Geiger Tipps für die Wahl.

IsenÜber die Möglichkeit, die Energiewende auf kommunaler Basis umzusetzen, sprach Dieter Gewies, ehemaliger Grünen-Bürgermeister der Gemeinde Furth bei Landshut, bei den Isener Grünen. Energieversorgung in Bürgerhand, ein Verbundsystem für Wärme und Strom, ein belebtes Ortszentrum mit kleinen Läden und Tiefgarage sowie Tempo 30 im ganzen Ort: Dabei handelt es sich nicht um Punkte aus dem Wahlprogramm des Isener Bürgermeisterkandidaten Florian Geiger, sondern um Maßnahmen, die in den 18 Jahren Amtszeit von Gewies umgesetzt wurden.

Als sich der damalige Lehrer 1996 in der 3500-Einwohner-Gemeinde zur Wahl stellte, habe er wenig bis keine Ahnung von Kommunalpolitik gehabt, dafür aber den Willen, viel zu ändern. Nicht nur an der bisherigen Politik, die eine konsequent nachhaltige Ausrichtung erfuhr, sondern auch am politischen Führungsstil. Denn statt Bestimmung von oben habe er auf Teilhabe und Eigeninitiative gesetzt. „Jeder darf einen Plan entwickeln, muss es aber selber machen“, sei dabei seine Devise gewesen.

Further Bürgermeister Gewies holte bei der letzten Wiederwahl 93 Prozent

Dass sich die Further tatsächlich begeistern ließen, lässt sich unschwer an den Prozenten ablesen, die Gewies bei den Wahlen einfuhr: Von 71 Prozent im Jahr 1996 bei vier Gegenkandidaten und ohne eigene Gemeinderatsliste steigerte er sich bei seiner letzten Wiederwahl 2008 auf 93 Prozent.

„Überlegen Sie, wie Ihr Ort in 20 Jahren sein soll, und entwickeln Sie einen Plan, wie das geschehen kann“, war sein Rat an die Isener Grünen und deren Bürgermeisterkandidaten Florian Geiger. Allerdings: „Die Zeit drängt. Wir haben bei der Energieversorgung schon die letzten zehn Jahre verplempert“, sagte Gewies.

„Keine Angst vorm grünen Bürgermeister“

Den Untertitel der Veranstaltung – „Keine Angst vorm grünen Bürgermeister“ – griff die Isener Grünen-Vorsitzende Lena Geiger auf: „Ich glaube, jetzt ist niemand mehr herinnen, der Angst hat.“ Denn ein grüner Bürgermeister in Isen werde „niemandem das Auto verbieten, aber dafür sorgen, dass er bessere Möglichkeiten zum Radlfahren hat“, sagte sie. „Ich hätte gern mehr Besuchern die Angst genommen“, bedauerte sie, dass im Wesentlichen nur Kandidaten, aber kaum interessierte Bürger zu der ungewöhnlichen Wahlveranstaltung gekommen waren.

Ungewöhnlich, weil sich Spitzenkandidat Geiger im Hintergrund hielt, statt sein eigenes Konzept vorzustellen. Aus der Veranstaltung, die er als aufmerksamer Zuhörer verfolgte, habe er viel mitnehmen können, sagte er auf Nachfrage. Etwa, dass man mit einem respektvollen Umgang und einem offenen Stil schon viel bewegen könne. Auch wenn sich die Initiativen, die Gewies vor nunmehr über 20 Jahren in Furth angestoßen habe, nicht eins zu eins auf Isen übertragen ließen, sehe er die Chance, „die Isener zu aktivieren und eine Begeisterung entstehen zu lassen“.

Bürgerinitiative für Photovoltaik-Anlagen?

Für umsetzbar hält Geiger eine Bürgerinitiative für Photovoltaik-Anlagen. Die Bürger auch an einem Konzept für St. Zeno-Platz und Obere Münchner Straße sowie Investor oder Bürger finanziell an der Umsetzung zu beteiligen, halte er für vielversprechend.

Noch etwas hat er sich notiert: Die niederschwellige Methode von Gewies, die Haltung der Bürger abzufragen. Statt langwieriger und für die Verwaltung aufwändiger Verfahren hatte dieser die Bürger über Abstimmungszettel, die dem Amtsblatt beilagen, um deren Meinung gebeten. Eine Vorgehensweise, die Lena Geiger zu der Frage veranlasste: „Warum machen wir das eigentlich nicht auch in Isen?“

Anne Huber

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Erding, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Erding.

Lesen Sie auch: Politik-Professor erklärt Dreikampf um Münchner Rathaus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Produktpiraterie in neun Koffern
Dem Zoll am Münchner Flughafen ist ein Schlag gegen die Produktpiraterie geglückt.
Produktpiraterie in neun Koffern
Langjähriger Vorsitzender Werner Fleschütz: Der VIP vom Singkreis Erdinger Moos
In der Jahreshauptversammlung des Singkreis Erdinger Moos wurde der langjährige Vorsitzende Werner Fleschütz mit einem besonderen Geschenk geehrt. 
Langjähriger Vorsitzender Werner Fleschütz: Der VIP vom Singkreis Erdinger Moos
Brand in Tanklastzug
Großalarm am Freitagmorgen für zahlreiche Feuerwehren aus dem Erdinger Land. Im Motorraum eines Tanklastzug, der auf einem Firmengelände in Steinkirchen abgestellt war, …
Brand in Tanklastzug

Kommentare