Der Wald ist sein Leben: Sebastian Viellechner, alias „Kräuerwastl“, bei seinem lebendigen Vortrag. Foto: (OVV)

Ortsverschönerungsverein Isen

Der „Kräuerwastl“ fasziniert seine Zuhörer

Als der Ortsverschönerungsverein (OVV) Isen zur „Uraufführung“ des eigens für diesen Abend entstandenen Vortrags „Unser Wald – ein Naturwunder“, von und mit Sebastian Viellechner, alias „Kräuterwastl“, in den Klement-Saal in Isen eingeladen hatte, war nicht abzusehen, wie groß die Resonanz sein sollte.

Isen – Bis vom Ammersee waren Fans gekommen, um dem aus Funk und Fernsehen bekannten und beliebten Naturkenner zuzuhören.

Im voll besetzten war es mucksmäuschenstill, als der Wastl sein umfangreiches und fundiertes Wissen über die Funktion des Waldes für die Umwelt und den positiven Einfluss auf Geist und Körper des Menschen erläuterte. Seine seit seiner Kindheit tief verwurzelte Beziehung zur Natur, seine Aufgaben als Holzknecht und zertifizierter Kräuterpädagoge unterstrichen den unterhaltsamen Vortrag mit unglaublichem Fachwissen.

In der Pause wurden seine mitgebrachten Schätze aus dem Wald bestaunt und befühlt, sowie die in seiner Kräuterwerkstatt selbst hergestellten Erzeugnisse vorgestellt.

Seiner Lebensphilosophie treu bleibend vermittelte er den Zuhörern zum Abschluss den nicht minder wichtigen, positiven Einfluss unseres Waldes auf das Seelenheil des Menschen. Den Abschluss dieses schönen „Waldspaziergangs“ machte eine von dem Allrounder gespielte Melodie auf seinem Lieblings-Holz-Instrument, der Zither.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überschäumende Stimmung beim Bierfest
Zwei Jubiläen, drei Festtage – die Brauereigenossenschaft Taufkirchen hat den Doppel-Geburtstag groß gefeiert. Auftakt am Freitag war der Ehrenabend mit 700 geladenen …
Überschäumende Stimmung beim Bierfest
Satirischer Blick ins (un)wirkliche Dorfleben
Das erste Lengdorfer Starkbierfest war ein voller Erfolg. Im restlos ausverkauften Menzinger-Saal kam das Publikum auf seine Kosten. Es gab tolle musikalische und auch …
Satirischer Blick ins (un)wirkliche Dorfleben
 „Fremdschläfer“ ein Serieneinbrecher
Die Polizei fand den Einbrecher betrunken im Bett des Hauses, in das er eingestiegen war. Mittlerweile ist der „Fremdschläfer“ in Haft. Er ist ein Serientäter.
 „Fremdschläfer“ ein Serieneinbrecher
Vermummter attackiert Männer mit Pfefferspray
Unheimlich: Mit hochgezogener Kapuze und einem Tuch vor dem Mund verfolgt ein Unbekannter zwei junge Männer. Dann greift er sie mit Pfefferspray an und radelt davon
Vermummter attackiert Männer mit Pfefferspray

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare