Ehrung: Mit Ehrenkassierer Hans Wimmer (65 Jahre) sowie Sepp Hiebler (60 Jahre) wurden zwei verdiente AKUV-Mitglieder von Vorstand Anton Stöger mit Urkunden, Vereinsnadeln und Gutscheinen ausgezeichnet. Foto: lo

AKUV Isen

Ein Leben für den Verein

Isen - Der Arbeiter-Kranken-Unterstützungsverein Isen hat jahrzehntelange Mitglieder geehrt.

Bei der Hauptversammlung des Arbeiter-Kranken-Unterstützungsverein (AKUV) wurde der fast 90-jährige Ehrenkassierer Hans Wimmer für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Er war 55 Jahre Kassierer und ist noch immer Beisitzer. „Der Hans war mit dem Verein verheiratet“, sagte dazu Vorsitzender Anton Stöger. Für 60 Jahre wurde der 83-jährige Fahnenbegleiter Sepp Hiebler ausgezeichnet. In Abwesenheit wurden Lorenz Nußrainer (60 Jahre) und Schorsch Reiter (50 Jahre) geehrt.

Vorsitzender Stöger hatte zuvor zahlreiche Mitglieder mit dem Vereinsgruß „Wohl auf“ im Gasthof Klement begrüßt. Unter den Anwesenden waren auch Altbürgermeister Hans-Edmund Lechner sowie Ehrenkassierer Hans Wimmer. Stöger brachte einen originellen Rückblick über den Traditionsverein und zeigte sich hocherfreut über die „tolle Werbeaktion“ von Kassierer Christian Kern, der insgesamt 16 neue Mitglieder anwerben konnte. Der Kommentar vom AKUV-Chef: „Hier sieht man, dass unser Verein lebt.“

Kassenwart Kern legte eine gutgeführte Bilanz vor, der Vereinssinn wurde erfüllt und sowohl die Mitglieder als auch die Prüfer waren zufrieden. Es gibt derzeit 187 Mitglieder, davon sind 23 Ehrenmitglieder. In Kurzform brachte Schriftführer Gerhard Sedlmaier seinen Bericht vor. Der Verein nahm an verschiedenen Veranstaltungen der Marktgemeinde teil. Die traditionelle Josefi-Feier findet diesmal am Sonntag, 20. März nach dem Gottesdienst im Klementsaal statt. lo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stürmische Annäherungsversuche
Michael Altingers legendäre Brettltour gastierte auf dem Sinnflut Festival. Mit dabei waren Christian Springer, Martin Frank und Constanze Lindner.
Stürmische Annäherungsversuche
Trainingslager des Lebens beendet
Der Stolz war Schulleiter Josef Grundner anzumerken: Alle 186 Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben die Mittlere Reife bestanden. 45 haben eine Eins …
Trainingslager des Lebens beendet
Dorfen startet eine Klo-Offensive
Dorfen hat jetzt ein Klo-Konzept: 13 Gaststätten und Geschäfte in der Stadt stellen ab sofort kostenlos ihre „stillen Örtchen“ öffentlich zur Verfügung. „Nette Toilette“ …
Dorfen startet eine Klo-Offensive
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) kann sich vorstellen, die Trägerschaft des Frauenhauses ab 1. März 2018 vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zu übernehmen.
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“

Kommentare