Der neue Vorstand der Weiherer Schützen (v. l.): Margit Fischer (Schatzmeisterin), Luca Perzl (Waffenwart), Hubert Redenböck (2. Schützenmeister), der neue Schützenmeister Lukas Griesbeck, Markus Lechner (Jugendleiter), Antonia Perzl (Damenleiterin) und Thomas Larasser (Sportleiter). Foto: Obermaier

Hubertus Weiher

Nach 18 Jahren: Enninger hört auf, Griesbeck übernimmt

Eine neue Ära beginnt bei den Hubertus-Schützen Weiher. Stephan Enninger hat nach 18 Jahren als Schützenmeister aufgehört und sein Amt an den erst 22-jährigen Lukas Griesbeck übergeben.

Isen/Weiher – Im voll besetzten Vereinslokal Lanzl in Weiher gab Enninger zunächst einen kurzen Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen. Außerdem: „Das Nussenschießen mit Christbaumversteigerung soll jetzt immer erst am 5. Januar abgewickelt werden.“ Mit den Schützen vom Friedlichen Tal Eschbaum als Untermieter habe man ein gutes Verhältnis. Zum Thema neuer Schützenmeister meinte er: „Frisches Blut soll dem Verein guttun.“

Vize-Kassier Stephan Fichtner konnte für den Verein mit 150 Mitgliedern geordnete Bilanzen vorlegen. Die Sportleiter freuten sich über eine starke Jugend. Drei Herren-Mannschaften seien im Wettbewerb, der Nachwuchs werde hier gut integriert.

Bei den Neuwahlen wurde deutlich, dass im Vorfeld schon gut gearbeitet worden war. Wahlleiter Franz Kellner hatte trotz der zahlreich zu besetzenden Ämter keine Probleme und brachte alles gut über die Bühne. Einstimmig als neuer Schützenmeister gewählt wurde dann Lukas Griesbeck, als Vize steht ihm weiterhin Hubert Redenböck zur Verfügung. Das Schatzmeisteramt obliegt erneut Margit Fischer, Stellvertreter ist Stephan Fichtner. Das Amt des Schriftführers hat nun Andreas Jell inne, Antonia Perzl fungiert als Damenleiterin und Thomas Larasser, der Schorsch Wimmer ablöst, als Sportleiter. Schriftführer Sport ist jetzt Lukas Fichtner (Stellvertreter Michael Enninger). Markus Lechner (Martin Larasser) wurde neuer Jugendleiter, und als Waffenwart fungiert Luca Perzl (Josef Jell). Das Amt des Biathlon-Referenten hat nun Luca Perzl inne, und als Beisitzer sind Andreas Larasser, Johannes Fichtner, Schorsch Wimmer, Franz Freudlsperger sowie Gabriele Reiter im Vorstand. Als Kassenprüfer fungieren Andreas Larasser und Florian Kaufmann.

Zum Abschluss hielt Vize-Schützenmeister Redenböck noch eine kurze Laudatio auf den scheidenden Enninger, der hoch geschätzt war und viel in die Wege geleitet hat in seinen fast zwei Jahrzehnten an der Spitze der Hubertusschützen Weiher. Ein Erinnerungsgeschenk durfte hier nicht fehlen.  lo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Nur noch ein Eingang offen
Viele Eltern sorgen sich, dass jeder unbemerkt in die Schule Finsing hinein könne. Der Schulverband reagiert darauf mit einem Sicherheitskonzept.
Nur noch ein Eingang offen

Kommentare