Nach schwerem Unfall am Montag bei Dorfen

Kutscherin erliegt ihren Verletzungen

  • schließen

Die Kutscherin, die am Montag nahe Watzling (Stadt Dorfen) verunglückt ist, ist in einem Münchner Krankenhaus ihren schwersten Verletzungen erlegen.

Watzling/Isen - Entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigte die Dorfener Polizei. Wie berichtet, war die 47-Jährige aus dem Gemeindebereich Isen am Montag mit ihrem Gefährt in eine tiefe Ackerfurche geraten. Das Pferd ging durch und schleifte die Frau mehrere hundert Meter weit mit. Sie war vom Bock gefallen und konnte sich im Bereich der Deichsel nicht selbst befreien. Dabei erlitt sie lebensbedrohliche Verletzungen. Die Ärzte konnten ihr trotz rascher erster Hilfe durch Zeugen sowie wenig später durch Sanitäter und Notarzt nicht mehr helfen.

Das Tier wurde eingefangen und kam auf einen nahen Pferdehof unter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare