+
Hatten trotz der Kälte ihren Spaß am Verkaufsstand (v. l.): Ina Schindler, 2. Vorsitzender Sören Stübing, Melanie Kühnl und Schulleiter Michael Oberhofer.

Mittelschule Isen

Spendable Marktbesucher

Alle Jahre wieder: Bereits 2016 waren die Mitglieder des „Vereins der Freunde und Förderer der Grund- und Mittelschule Isen“ auf dem Nikolausmarkt in der Marktgemeinde präsent und verkauften Glühwein und Plätzchen.

Isen –  Weil es so gut gelaufen war, gab es auch heuer wieder einen Stand mit Heißgetränken und Platzerl, die von Schülern und Eltern gebacken worden waren.

Am Nachmittag waren Ina Schindler, 2. Vorsitzender Sören Stübing, Melanie Kühnl und Schulleiter Michael Oberhofer vor Ort, um die Isener und ihre Gäste mit den Leckereien zu versorgen. Manche rundeten die Summe großzügig auf oder spendeten einfach so. Nach dem Kassensturz waren immerhin 370 Euro übrig, die nun in Schulprojekte fließen.

Heidi Müller-Mayr, Vorsitzende des Fördervereins, freut sich: „Das ist ein beachtlicher Erlös im zweiten Jahr in Folge und ein guter Erfolg für die gesamte Schule Isen.“ Möglich sei das nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer gewesen.

Henry Dinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Der CSU-Ortsverband Finsing hat einen neuen Chef. Frank Paschke ist zurückgetreten.
CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Walzertanzen in der Apotheke
Klingt komisch, ist es aber nicht: In der Parkapotheke in Dorfen kann man Walzer tanzen. Apotheker Jens Krautscheid setzt auf den Apotheken-Walzer als Mittel zur Wahrung …
Walzertanzen in der Apotheke
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Das Bild ist anschaulich: Man hält einem Esel eine Karotte vor die Nase. Dadurch wird er motiviert, sich zu bewegen. Neudeutsch nennt man das „Carrotmob“ – ein solcher …
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte
Nach den Fällen von Afrikanischer Schweinepest in Belgien breitet sich auch im Landkreis die Angst vor der Tierseuche weiter aus. Während der Kreisjagdverband auf …
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte

Kommentare