Für langjährige Vereinstreue geehrt wurden (v. l.) Bernhard Rappold, Martin Greimel und Albert Rappold von FSG-Schützenmeister Josef Rott. Foto: ZIMMERER

Feuerschützengesellschaft Isen

Treue zum Verein

Isen – Die Feuerschützengesellschaft (FSG) hab bei der Generalversammlung langjährige Mitglieder geehrt. Schützenmeister Josef Rott freute sich besonders über die die 60-jährige Mitgliedschaft von Lorenz Nußrainer und 50-jährige Vereinszugehörigkeit von Martin Greimel.

Auf 40 Jahre bringen es Josef Gründl und Josef Stadlöder. Für 25-jährige Vereinstreue wurden Carmen Graf, Albert Rappold und Bernhard Rappold ausgezeichnet.

Von den Jahreshöhepunkten berichtete Schriftführer Hubert Rappold. Dazu gehörten das KK-Gauschießen in Griesstätt, das LG/LP-Gauschießen in Kersdorf, sowie Gemeindepokalschießen, Kirchweihschießen und Zimmerstutzen-Gauschießen, die man allesamt selbst ausrichtete und überaus erfolgreich abschloss. Nicht zu kurz kam der Spaß, etwa beim Vereinsausflug nach Sankt Leonhard. Positives zu vermelden gab es auch zur Vereins-Entwicklung. Mit 17 Neuzugängen hat die FSG jetzt 302 Mitglieder.

Nach dem Bericht von Schatzmeister Konrad Windshuber präsentierte Harald Frings die sportlichen Erfolge. Gut lief es bei den Oberbayerischen Meisterschaften, wo sich Josef Rott einen ersten Platz und Michael Scherer einen zweiten Platz sicherte und die Mannschaft Erste mit dem KK-Mehrlader wurde. Ihre Treffsicherheit auf die Wurfscheibe untermauerten Julia Eisenrieder, Korbinian Niedermeier und Michael Goldbrunner sowohl bei den Bayerischen als auch bei den Deutschen Meisterschaften. Hervorzuheben ist Goldbrunners vierter Platz im Doppeltrab bei der Weltmeisterschaft.  az

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kronthaler Weiher: Hunde bleiben verboten
Am Kronthaler Weiher haben Hunde auch künftig weder am noch im Wasser etwas verloren – zumindest während der Sommermonate.
Kronthaler Weiher: Hunde bleiben verboten
Stadtrat lehnt größere Verkaufsflächen ab
Die Stadt Erding hat einen Investor in Erding-West kompromisslos ausgebremst. Im Geviert zwischen Sigwolf-, Johann-Auer- und Anton-Huber-Straße darf weder die …
Stadtrat lehnt größere Verkaufsflächen ab
Auto durchbricht Tiefgaragen-Schranke, Frau verletzt
Filmreife Szenen haben sich am Donnerstag in der Tiefgarage der Stadthalle am Alois-Schießl-Platz in Erding abgespielt.
Auto durchbricht Tiefgaragen-Schranke, Frau verletzt
Lehrerin für Generationen
„Danke, Frau Hintermaier!“, lautete das Motto beim Schulfest in Berglern.
Lehrerin für Generationen

Kommentare