Starke Truppe: Stolz auf die Leistungen seiner Schützlinge ist Schützenmeister Hubert Dallinger (r.). Er freut sich mit (v. l.) Sabrina Urgibl, Maria Pointner, Josef Obermaier, Pierre Vignaroli und Maxi Dallinger, Foto: (Isental-Schützen)

Isental-Schützen

Wahnsinnsniveau: Ein 13 Teiler reicht nur zu Platz 20

Lengdorf – Beim Festessen der Isental-Schützen im Gasthaus Menzinger in Lengdorf hatte Schützenmeister Hubert Dallinger Gelegenheit, die vergangene Saison Revue passieren zu lassen.

47 Schützen beteiligten sich in vier Luftgewehr- und einer Pistolenklasse an der an 16 Vereinsabenden durchgeführten Meisterschaft. In die Wertung kamen dabei die besten acht Ergebnisse jedes Schützen. „Dass das allgemeine Leistungsniveau auch in dieser Saison wieder leicht gestiegen ist, liegt am Trainingsfleiß der Lengdorfer und dem enormen Einsatz von Sportleiter Gerhard Obermaier, der sich intensiv um das Training aller Schützen kümmert“, lobte Dallinger.

In der Leistungsklasse A siegte Maxi Dallinger vor Florian Obermaier und Benno Waxenberger und erzielte dabei fünfmal das Maximum von 200 Ringen. In der Leistungsklasse B belegte Maria Pointner den ersten Platz vor Josef Lichtmannecker und Hubert Dallinger. Mit Sabrina Urgibl erreichte eine talentierte junge Schützin in der Leistungsklasse C den Spitzenplatz, gefolgt von Alois Obermaier und Martin Waxenberger. Bei den jüngsten Schützen setzte sich Pierre Vignaroli vor Alexander Kiefinger und Alexander Obermaier durch.

Bei steigender Anzahl der Pistolenschützen hatten aber wieder einmal drei bekannte Gesichter die Nase vorn. Es gewann Josef Obermaier vor Benno Waxenberger und Gerhard Obermaier.

Über die gesamte Saison wurde auch eine Teilerwertung durchgeführt. Bei der Vielzahl der exzellenten Blattl geriet Schützenmeister Hubert Dallinger ins Schwärmen, hatte ein 13 Teiler heuer doch nur zum 20. Platz gereicht. Das beste Blattl erzielte Maxi Dallinger (1,4 Teiler) vor Verena Kiefinger (2,8) und Stefan Obermaier (3,1).

Alle Teilnehmer freuten sich über kleine Geldpreise. Für die drei Sieger bei den Jungschützen gab es Pokale, die Reiner Deyerer gespendet hatte. Mit den besten Wünschen für eine schöne Sommerpause und viel Erfolg den Leistungsschützen bei den anstehenden Meisterschaften schloss Schützenmeister Dallinger.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Ulrike Scharf ist nicht länger Vorsitzende der Wasserwacht Bayern.
Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass

Kommentare