+
Prosit aufs Stiftungs-Jubiläum (v. l.): Josef Westermeier (Erdinger Weißbräu), Landrat Martin Bayerstorfer, Andreas Brenninger (Weißbräu/Stiftungsbrauerei) und Geschäftsführer Matthias Vögele.

125 Jahre Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung

Riesenparty im Wald-Biergarten

  • schließen

Erding - Mit einem großen viertägigen Fest begeht die Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung in zwei Wochen ihr 125-jähriges Bestehen. Wirtschaftlich steht die Einrichtung im Jubiläumsjahr bestens da.

2016 ist das Jahr der Bierjubiläen: 500 Jahre Reinheitsgebot, 130 Jahre Erdinger Weißbräu und 125 Jahre Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung mit einer Brauerei, die auf eine 325-jährige Geschichte zurückblickt. Stiftung und Erdinger Weißbräu, der 1992 die Stiftungsbrauerei übernommen hate, wollen heuer groß feiern – von Donnerstag, 14. Juli, bis Sonntag, 17. Juli. Das Wochenende ist nicht zufällig gewählt, war es doch der 15. Juli 1891, als Katharina Fischer die Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung in Erding errichtete. Gefeiert wird an einem besonderen Ort: unter den Bäumen des Fischer’s Seniorenzentrums an der Haager Straße. „Das ist ein idealer Platz für unsere Urweiße-Hütte und einen Wald-Biergarten“, versicherte Andreas Brenninger vom Weißbräu. Das Programm stellte er mit Brauerei-Geschäftsführer Josef Westermeier vor.

Los geht es am Donnerstag, 14. Juli, ab 17 Uhr mit der Hütt’n-Party. Ab 21 Uhr wird der Wald-Biergarten mit der Live-Band Gsindl und DJ Rubi zur „Feier-Hochburg“, verspricht Brenninger. Auch eien große Verlosung werde es geben. Einer der Gewinne: Freibier für ein ganzes Jahr.

Am Gründungstag, 15. Juli, findet ein Festakt für geladene Gäste statt. Stiftungs-Geschäftsführer Matthias Vögele sowie Verwaltungsratsvorsitzender und Landrat Martin Bayerstorfer kündigten an, dass in diesem Rahmen das Testament der Eheleute Katharina und Friedrich Fischer verlesen und das darin vorgesehene opulente Menü serviert werde.

Für die Öffentlichkeit geht es weiter am Samstag, 16. Juli, mit einem Hoagarten. Um 19 Uhr laden die bayerischen Künstler Weiberleit, Zwoag’spann, der Ardinger Dreig’sang und der Niederbayerische Musikantenstammtisch zum geselligen Singen und Musizieren in die Urweiße-Hüttn ein. Tickets für Party und Hoagarten gibt es für je 6,50 Euro im Erdinger Fanshop an der Franz-Brombach-Straße und beim Erdinger Anzeiger an der Kirchgasse.

Den Abschluss bildet am Sonntag, 17. Juli, ein Frühschoppen. Ab 11 Uhr spielt Weiß-Blau-Blech aus Moosinning auf. Der Eintritt ist frei.

Bei aller guten Laune will Bayerstorfer die Historie nicht in Vergessenheit geraten lassen. Er erinnerte daran, dass die Stiftungsgründung einen traurigen Hintergrund gehabt habe. Die Fischers hätten drei Kinder in frühem Alter verloren. „Sie waren vermögend und dachten trotz ihres Schicksals an Bedürftige.“ Sie bauten ein Altenheim für die weniger betuchten Bürger aus dem damaligen Distrikt Erding. Das Fischer’s Seniorenzentrum, so der Landrat, sei heute unverzichtbarer Bestandteil der Betreuung älterer Menschen. Aber auch an Kinder dachten die Stifter: Seit 125 Jahren wird der Fischer’s Fröhliche Tag gefeiert, zu dem alle Erdinger Grundschüler eingeladen werden (siehe lokale Seite 1).

Stiftung und Brauerei lassen keinen Zweifel: „Wenn wir feiern, dann g’scheit“, so der Landrat. Dafür gibt es viele gute Gründe. Einer davon: Die Stiftung mit ihren Gesellschaften konnte das Jahr 2015 mit einem positiven Ergebnis abschließen, erklärten Bayerstorfer und Vögele, die an finanziell schwierige Zeiten erinnerten. Was viele nicht wissen dürften: Ein Euro pro Hektoliter Stiftungsbier – die Marke wurde soeben relauncht – überweist der Weißbräu an die Stiftung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgebrannter Bus als Leinwand
Ein echter Mr. Woodland ziert den Übungsbus der Feuerwehr Forstern im dortigen Gewerbegebiet.
Ausgebrannter Bus als Leinwand
Feneberg – eine hervorragende Chance für die Altstadt
Dass mit Feneberg endlich wieder ein Lebensmittler in die Erdinger Altstadt kommt, ist  eine sehr gute Nachricht. Ob es die viel beschworene Erfolgsgeschichte wird, …
Feneberg – eine hervorragende Chance für die Altstadt
Feneberg zieht in die Lange Zeile
Erding - Da ist Max Gotz ein Coup gelungen: Der Erdinger Oberbürgermeister ist Eigentümer des Hauses an der Langen Zeile 22, in dem bis vor kurzem C&A ein Kindergeschäft …
Feneberg zieht in die Lange Zeile
Internet-Account gehackt
Internet-Betrug in Erding: Das gewerblich genutzte Internetkonto einer 36-Jährigen ist am Donnerstag von einem unbekannten Täter gehackt worden.
Internet-Account gehackt

Kommentare