Abschied in den Ruhestand: Gerda Neumann-Huber (2. v. l.) und Inge Schulze (2. v. r.) bekamen von Marienstiftleiterin Marion Prey (r.) und Bürgermeister Heinz Grundner Blumen. Foto: (Privat)

Abschied in den Ruhestand

50 Jahre im Marienstift

Dorfen – Zwei langjährige Mitarbeiterinnen des städtischen Altenheims Marienstift, die zusammen über 50 Jahre Dienst in der Pflege verrichtet haben, hat Bürgermeister Heinz Grundner in einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Inge Schulze war seit 1991 als Altenpflegerin in der Gartenstation beschäftigt, in der sie auch geraume Zeit Bereichsleitung war. In ihrer über 25-jährigen Tätigkeit war sie nie auch nur einen Tag krank gewesen. Gerda Neumann-Huber war seit 1990 im Marienstift. Die ersten Jahre arbeitete sie im Nachtdienst, bevor sie dann die Bereichsleitung im Ambulanten Pflegedienst übernahm. Zuletzt arbeitete sie in der Pflege. Bürgermeister Grundner würdigte die wertvolle Arbeit der beiden Damen und lobte ihren Einsatz für das Marienstift. Zusammen mit Einrichtungsleiterin Marion Prey überreichte er den Mitarbeiterinnen einen Blumenstrauß.  ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stauwarnung in Erdinger Zentrum
In Erding gibt es neue, unübersehbare Verkehrsschilder. Sie sind ein Beitrag gegen des Verkehrsinfarkt in der Innenstadt.
Stauwarnung in Erdinger Zentrum
Der Faschingsdienstaggehört den Moosgeistern
Zu einem ganz besonderen Kehraus treffen sich die Narren am Faschingsdienstag in Erding. Hier findet traditionell das Moosgeister-Treiben statt.
Der Faschingsdienstaggehört den Moosgeistern
Violinissimo glänzt im Wiener Konzerthaus
Zusammen mit 300 Sängern musizierte das Jugendkammerorchester Violinissimo im Konzerthaus in Wien. Leiterin Ulli Büsel hat bereits die nächsten internationalen …
Violinissimo glänzt im Wiener Konzerthaus
Kahlschlag sorgt für Ärger
Dem in vielen Jahren wild aufgegangenen Baumbestand an der Haager Straße ist der Grundeigentümer rigoros zu Leibe gerückt. Deshalb ist die Stadt auf ihn und die Planer …
Kahlschlag sorgt für Ärger

Kommentare