1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

MdL Jakob Schwimmer ist bei Straße und Schiende zuversichtlich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landkreis - Der CSU-Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von St. Wolfgang, Jakob Schwimmer, ist zuversichtlich, dass die Infrastruktur im Kreis Erding bis zum Jahr 2020 deutlich besser sein wird als heute.

Dies gilt seiner Auffassung nach für Scheine wie für Straßen. Dies erklärte Schwimmer am Sonntag in einer Veranstaltung der CSU in Langengeisling.

Zum drei- beziehungsweise vierspurigen Ausbau der Flughafentangente sagte Schwimmer, die Mittel stünden bereit. Nach der Planung werde es zügig ins Genehmigungsverfahren gehen. Das Projekt sei hoch prioritär.

Guter Dinge ist er auch beim Ringschluss. „Bis 2019 stehen insgesamt 740 Millionen Euro Bundesmittel bereit.“ Für die S-Bahn von Erding zum Flughafen gebe es zusätzliche Gelder des Freistaates und des Flughafens. „Ich sehe die Finanzierung als gesichert an“, so Schwimmer. Die Detailplanung komme gut voran. Der Bau der Walpertskirchner Spange könne über eine öffentlich-private Partnerschaft finanziert und im Rahmen des Ausbaus der Strecke München - Mühldorf realisiert werden.

Was die A 94 betrifft, rechnet Schwimmer mit einer Freigabe 1918/19. Auch hier würden private Geldgeber herangezogen. Die Bauindustrie werde wegen geringeren Lkw-Aufkommens mehr Steuergelder erhalten.

(ham)

Auch interessant

Kommentare