Großaufgebot: Feuerwehr und Rettungsschwimmer befreien das hilflose Reh aus dem Isarkanal. Foto: Simmet

Reh aus Kanal gerettet

Reisen - Die Feuerwehren Niederding, Eitting und Erding sowie die Wasserwacht Erding mussten ausrücken, um ein verunglücktes Reh aus dem Mittleren Isarkanal bei Reisen zu retten.

Wieder einmal musste ein Großaufgebot an Rettungskräften am Samstagmorgen zum Mittleren Isarkanal bei Reisen ausrücken, um ein hilfloses Reh aus dem Wasser zu retten. Das Tier hatte vergeblich versucht, die glatte Betonwand hinaufzusteigen.

Am östlichen Ufer positionierten sich zwei Poilzeibeamte und trieben das schwache Tier zu einer Ausstiegshilfe, einem an der Kanalwand befestigten Gitter. Doch das Reh erkannte das rettende Ufer nicht und schwamm panisch weiter, diesmal flussaufwärts. Ein an Leinen gesichterter Rettungsschwimmer der Erdinger Wasserwacht war bereits im Kanal und versuchte dem Tier entgegen der Strömung zu folgen. Mit Hilfe seiner Kameraden und der Niederdinger Feuerwehr am Ufer wurde er immer näher an das Reh herangezogen. Schließlich bekam der Schwimmer das Tier zu fassen. Am westlichen Ufer nahm die Feuerwehr Niederding das erschöpfte Tier in Empfang, trocknete es ab und entließ es in die Freiheit. Auch dem Rettungsschwimmer war die starke körperliche Belastung im Wasser bei dieser Rettungsaktion deutlich anzumerken. (sin)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Voltigiermeisterin Monika Gruber
In Hipolding fand der dritte Voltigiertag des des Reit-und Fahrvereins Taufkirchen statt. In den heimischen Hallen konnten viele Erfolge gefeiert werden. 
Voltigiermeisterin Monika Gruber
Moosens Sporthalle ist für alle da
Turnen und toben macht allen Spaß. Deshalb hat der SC Moosen ein ganz besonderes Angebot für Kinder und ihre Eltern. Das nutzen auch Familien aus Dorfen und St. Wolfgang.
Moosens Sporthalle ist für alle da
Sechs Sozialwohnungen
 Trotz Anfangsschwierigkeiten werden schon bald sechs neue Sozialwohnungen in Berglern gebaut werden. 
Sechs Sozialwohnungen
Ein lautstarker Salut zum 50. Geburtstag
Die Sportschützen Langenpreising feierten ihr 50. Jubiläum. Obwohl das Wetter nicht optimal war, war es ein gelungenes Fest.
Ein lautstarker Salut zum 50. Geburtstag

Kommentare