Großaufgebot: Feuerwehr und Rettungsschwimmer befreien das hilflose Reh aus dem Isarkanal. Foto: Simmet

Reh aus Kanal gerettet

Reisen - Die Feuerwehren Niederding, Eitting und Erding sowie die Wasserwacht Erding mussten ausrücken, um ein verunglücktes Reh aus dem Mittleren Isarkanal bei Reisen zu retten.

Wieder einmal musste ein Großaufgebot an Rettungskräften am Samstagmorgen zum Mittleren Isarkanal bei Reisen ausrücken, um ein hilfloses Reh aus dem Wasser zu retten. Das Tier hatte vergeblich versucht, die glatte Betonwand hinaufzusteigen.

Am östlichen Ufer positionierten sich zwei Poilzeibeamte und trieben das schwache Tier zu einer Ausstiegshilfe, einem an der Kanalwand befestigten Gitter. Doch das Reh erkannte das rettende Ufer nicht und schwamm panisch weiter, diesmal flussaufwärts. Ein an Leinen gesichterter Rettungsschwimmer der Erdinger Wasserwacht war bereits im Kanal und versuchte dem Tier entgegen der Strömung zu folgen. Mit Hilfe seiner Kameraden und der Niederdinger Feuerwehr am Ufer wurde er immer näher an das Reh herangezogen. Schließlich bekam der Schwimmer das Tier zu fassen. Am westlichen Ufer nahm die Feuerwehr Niederding das erschöpfte Tier in Empfang, trocknete es ab und entließ es in die Freiheit. Auch dem Rettungsschwimmer war die starke körperliche Belastung im Wasser bei dieser Rettungsaktion deutlich anzumerken. (sin)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eltern reagieren heute aggressiver“
Lehrer werden immer stärker angefeindet. Einen tätlichen Angriff haben sie aber noch nicht erlebt, erzählen Schulleiter aus der Region.
„Eltern reagieren heute aggressiver“
Die Alkoholvernichter von Mauggen
Der Name ist Programm beim Alkohol-Vernichtungs-Club Mauggen. Laut Satzung aber nur in Maßen. Und außerdem haben die Mitglieder auch schon den einen oder anderen …
Die Alkoholvernichter von Mauggen
Das Klösterl in Wörth soll bleiben
Wörth – Einmütiges Votum für den Erhalt der Wörther Gastwirtschaft Klösterl: Beim sehr gut besuchten Bürgerdialog in der Ortererschule wollte die Gemeinde wissen, welche …
Das Klösterl in Wörth soll bleiben
Ein Wunschbaum für Kletthams Zukunft
Ein Hundepark, ein Café mit Lernecke oder einfach nur mehr Miteinander und Rücksicht: Die Wünsche der Einwohner des Erdinger Stadtteils Klettham sind so vielfältig und …
Ein Wunschbaum für Kletthams Zukunft

Kommentare