Kegeln: Isen zwingt Moosinning in die Knie

Moosinning/Isen - Das zweitbeste Ergebnis des 13. Spieltages der Kegelkreisrunde Erding-Ebersberg reichte Moosinnings KMG-Herren 1 nicht zum Erfolg.

In der Bezirksoberliga musste sich die KG Moosinning 1 trotz hervorragender 2268 Holz bei Tabellenführer KC Isen 1 (2297) geschlagen geben. Der hochklassige Wettkampf war an Spannung kaum zu überbieten. KGM-Startscheiber Jürgen Tetzlaff (483:471) erzielte nicht nur die Tagesbestleistung, sondern auch persönlichen Rekord, seit er bei Moosinning spielt.

Allerdings drehte sich das Derby schon bei Alfred Hettler (438:475). Herbert Frank (448:451) gab weitere drei Holz ab. Harry Richter spielte die ersten 50 Schub stark auf und verkürzte den Rückstand auf 14 Holz, aber im zweiten Abschnitt verlor er weiteren Boden (431:455). Dann startete Edgar Schrempf eine furiose Aufholjagd. Kurz vor Schluss hatte er sich auf fünf Holz herangekämpft, aber der Isener Routinier Gerhard Groß spielte zweimal alle Neun und räumte nochmal ab. Damit war das Spiel gelaufen. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - erster Alarm lässt zahlreiche Sanitäter ausrücken
Wegen eines Feuerwehreinsatzes kommt es bei der S-Bahn München derzeit zu Beeinträchtigungen. Auch Regionalzüge sind betroffen.
Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - erster Alarm lässt zahlreiche Sanitäter ausrücken
Zwei Feuerwehrler, füreinander Feuer und Flamme
Wenn zwei Feuerwehrler heiraten, dann steht die ganze Mannschaft natürlich Spalier. So geschehen in Wartenberg, wo sich Lena-Maria und Dominik Ortmeier vor dem …
Zwei Feuerwehrler, füreinander Feuer und Flamme
Frühschoppen AG: „So was wie uns, das gibt’s nur einmal“
Die Frühschoppen AG in Ottenhofen gibt‘s seit 50 Jahren. Wegen Corona konnte nicht große gefeiert werden – das Jubiläumsfest wird aber nachgeholt.
Frühschoppen AG: „So was wie uns, das gibt’s nur einmal“
Stabwechsel von Graßer zu Schwaneberg
Turnusmäßiger Führungswechsel beim Rotary Club (RC) Dorfen.
Stabwechsel von Graßer zu Schwaneberg

Kommentare