Schulkindergarten Hörlkofen

Der sanfte Weg zum entspannten Kind

Hörlkofen - Hin zur Schulreife über ein gezieltes Bewegungstraining: Im Hörlkofener Schulkindergarten hatte man vor einem Jahr ein entsprechendes Pilotprojekt gestartet.

Christa Sieber, Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendcoach, war regelmäßig im Kindergarten zu Besuch, um gemeinsam mit dem Betreuungsteam die Buben und Mädchen fit für die Schule zu machen. In entspannter und achtsamer Atmosphäre wurde die so genannte Reflexintegration trainiert.

„Man kann mit unkomplizierten Übungen die Buben und Mädchen unterstützend begleiten und ihre Entwicklung fördern“, erläutert Sieber. Schulkinder seien teilweise vom Nervensystem her noch nicht so weit. „Die Übungen lassen das zentrale Nervensystem nachreifen.“ Grundsätzlich gehe es darum, frühkindliche Urreflexe altersgemäß zu integrieren.

Diese automatischen Bewegungen würden im Laufe des ersten Lebensjahres gehemmt, so dass sich das Kind mehr und mehr willentlich bewegen könne. „Bleiben jedoch Reflexe ganz oder zum Teil aktiv, kann das der Grund für Schul- und Verhaltensprobleme sein.“

Das Training ist sanft und wird spielerisch erklärt. Bei der Froschübung streicht man beispielsweise mit der Fußsohle des angewinkelten Beins an der Oberschenkelinnenseite des anderen Beins bis zur Fußsohle entlang.

Die Reflexintegration ist laut Sieber ein hoch effizientes Unterstützungsprogramm. Das Pilotprojekt sei so erfolgreich gelaufen, dass es im Schulkindergarten weitergeführt werde.

Kinderhausleiterin Eva-Maria Huber ergänzt, man habe im Team und in Absprache mit der Gemeinde auf Siebers Anfrage hin beschlossen, das Referenzprojekt in Hörlkofen umzusetzen. Die Fachfrau habe mit allen Betreuerinnen eine kostenlose Schulung durchgeführt. Die Eltern seien informiert worden, hätten sich sehr angetan gezeigt und ihre Einwilligung erteilt. „Ich finde es sehr positiv“, so Hubers Bilanz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz

Kommentare