Kindershowtanz-Festival: Lauter junge Wilde

Grüntegernbach - Mit einem großen Fest der jungen Tänzer ist der TSV Grüntegernbach in Dorfen ins neue Jahr gestartet. Die vielen Kleinen und Jugendlichen sprühten vor Tanzfreude und zeigten bereits zum neunten Mal, dass es den Tanzgruppen aus der Region um den Nachwuchs nicht bange sein muss.

Auch wenn viele Leute da waren, die frisch renovierte Mittelschulturnhalle, die tags zuvor bei der Dance & Show Night des TSV noch aus allen Nähten platzte (wir berichteten), „hätte noch voller sein können“, fand Pressewart Florian Wandinger. Schon der Vorverkauf sei schleppend gelaufen, zudem erschwerte das Schneechaos auf den Straßen die Anfahrt. Doch die, die an diesem Tag über Glatteis und Schneematsch rutschten und balancierten, kamen in den Genuss eines wahren Showtanzspektakels, das sich hinter dem der „großen“ TSV-Tanzgruppen am Vorabend nicht verstecken musste. Und die stolzen Eltern, Großeltern und Freunde der tanzenden Kinder klatschten eifrig Applaus.

Von den kleinen Sugar Babes bis zu den Großen des TSV Dance Club - der TSV Grüntegernbach zeigte bei seinen Auftritten wieder eine tänzerische Vielfalt. Zum ersten Mal waren fünf Gruppen vertreten. Die Sugar Babes, die Premiere beim Kindershowtanz-Festival feierten, sahen in ihren rosa Tutus und den Glitzershirts einfach zuckersüß aus. Den Zuschauern ging das Herz auf, als die 14 Mädels im Alter von sechs bis acht Jahren zur funkigen Musik von Taylor Swift und den Backstreet Boys Küsschen ins Publikum warfen und in die Luft sprangen.

Die Dancing Devils schwangen ihre Hüften mit Hula Hoop-Reifen und verbreiteten mit Musik von Akon guten Laune. Auch die größeren Tänzer der Funky Dance Revolution und der Magic Dancers begeisterten. Und natürlich durften die ganz Großen auch nicht fehlen - die Members of Dance. Sie machten mit ihrem Auftritt sprichwörtlich ganz großen Zirkus.

Das Kindershowtanzfestival bot allen Gruppen die Bühne, um ihr Können einem großen Publikum zu präsentieren. Neben den Gruppen aus Grüntegernbach waren auch die Peanuts der KG Dorfen sowie die Young Danceperados und die Little Flashlights aus Taufkirchen mit dabei. Auch die lange Anfahrt aus Altheim bei Landshut der Space Angels lohnte sich. Die 21 Mädels zwischen zehn und 17 Jahren brachten in ihren türkisen Feenkleidern, Spagaten und Handstandüberschlägen in luftiger Höhe die Bühne zum Beben.

„Viele kleine Kinder haben nicht so viele Möglichkeiten, das Erlernte zu zeigen. Das ist eine ganz tolle Geschichte, die hier jedes Jahr vom TSV auf die Bühne gestellt wird“, lobte Moderator Walter König.

Dieses Mal hatten die Grüntegernbacher Tänzer eine ganz besondere Überraschung für ihre Zuschauer vorbereitet. Als Höhepunkt der Show standen alle Gruppen des TSV gemeinsam auf der Bühne und zeigten bereits jetzt, dass Jung und Alt ein eingespieltes Team sind. Sie präsentierten ein farbenprächtiges und einmaliges Finale für das Kindershowtanz-Festival 2016.

Maria Aicher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
München - Erneut soll ein Flieger abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan bringen - diesmal von München aus. Der Protest gegen die Abschiebungen ist groß.
Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare