+
Wie es früher war: die Teilnehmer des Mäh- und Dengelkurses im Museums-Hof.

Heimatmuseum Thal

Alte Handwerkskunst bewahren

Die Knechte und Mägde sitzen nach getaner Arbeit im Hof, und ein gleichmäßiger Klang der Hammerschläge auf die Dengelstöcke schallt über den Hof – bis die Glocke der hofeigenen Kapelle zum Abendgebet Einhalt gebietet.

Thal So oder so ähnlich, so berichten Zeitzeugen, ist es zugegangen auf den Hofstellen in und um das Erdinger Holzland.

Die Oldtimerfreunde Kirchberg bewahren alljährlich in ihrem Mäh- und Dengelkurs diese verschwindende Technik, eine Sense rasiermesserscharf zu dengeln und zu schärfen. Der Zuspruch und das Interesse an solchen Kursen bestätigt den kleinen Verein in der Gemeinde Kirchberg in seinem Bestreben, alte Handwerkskunst und das alltägliche Leben unserer Vorfahren lebendig zu bewahren.

Auch zum diesjährigen Hoffest, das an diesem Sonntag in Thal stattfindet, haben die Oldtimerfreunde ihr Augenmerk auf die verschiedensten handwerklichen Vorführungen gelegt. Neben dem Schmied und dem Schuster wird heuer erstmals das Handwerk des Seilmachers vorgeführt. Aber auch Butter machen, Korbflechten und Kräuterbuschenbinden werden gezeigt.

Die Besucher können sich auf einen kurzweiligen Tag am vereinseigenen Museum einstellen. Ab 11 Uhr sind die Gäste des Vereins eingeladen, mit den Oldtimerfreunden das Hoffest zu feiern, und kulinarisch gibt es neben dem Ochsenbraten auch wieder viele Schmankerl zum Genießen. Musikalisch wird Anton Gerbl die Veranstaltung mit seiner Blaskapelle gestalten und wieder zünftig aufspielen.

Manfred Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Bücherschrank für alle
Erding - Bücher bringen und mitnehmen – rund um die Uhr und kostenlos. Das ermöglicht der neue Bücherschrank vor der Stadtbücherei in Erding.
Ein Bücherschrank für alle
Platz gemacht und so Unfall verursacht
Er wollte Kavalier der Straße sein und landete dafür in der Notaufnahme des Erdinger Klinikums.
Platz gemacht und so Unfall verursacht
Wasserwerkkreuzung kein Unfallschwerpunkt
Auffallend häufig mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Wochen zur Wasserwerkkreuzung in Altenerding ausrücken. Von einem neuen Unfallschwerpunkt möchte die …
Wasserwerkkreuzung kein Unfallschwerpunkt
Sorgen um den Dorfcharakter
Einheimische in Gebensbach sorgen sich um den Dorfcharakter und sehen diesen durch verstärkte Bautätigkeit und damit verbunden Zuzug gefährdet.
Sorgen um den Dorfcharakter

Kommentare