+
Eine fröhliche Gesellschaft traf sich am Freitag schon mal zur internen Bierprobe für das Holzland-Volksfest im Gasthaus Müller in Schröding.

Holzland-Volksfest

Brauerei lässt vom Festbier probieren

Das 40. Holzlandvolksfest findet ab 1. Juni in Kirchberg statt. Jetzt wurde schon mal das Festbier getestet.

Kirchberg – Vorfreude auf das 40. Holzland-Volksfest in Schröding. Weil das Zelt noch nicht steht, fand die interne Bierprobe für Festausschuss, Gemeinderäte, Lieferanten, Bürgermeister „und sonstige durstige Leute“ (Martin Grandinger) im Gasthaus Müller statt. Die Brauerei in Taufkirchen ließ sich nicht lumpen: Vorstandsvorsitzender Valentin Vorbucher und Braumeister Thomas Drechsel hatten einige Fässer im Kofferraum dabei. Das Wichtigste an diesem Abend also.

Drechsel hat ein „typisches Märzenbier“ mit 13,3 Prozent Stammwürze und 5,9 Prozent Alkohol eingebraut, das ab dem 1. Juni in Schröding zum Ausschank kommen wird. Die „Musik-Mafia“ mit Karin Heinz (Gitarre) Bernhard Picker (Bass) und Marijan Kauzlaric (Quetsch’n) sorgte für ausgezeichnete Stimmung in der gut vollen Gaststube. Dort berichtete Festausschuss-Vorsitzender Martin Grandinger, dass die Kirchberger Feuerwehr, der Kriegerverein Kirchberg, die Schrödinger Schützen und die Schrödinger Stockschützen jetzt schon zum fünften Mal das Holzland-Volksfest stemmen. „Da sind wir schon ein bisschen stolz drauf“, sagte er.

Immer ist auch der Bierpreis bei solchen Festen ein Politikum, spätestens seit der entsprechenden Debatte im Vorfeld der „Wiesn“. Gemessen daran gilt im Holzland Sozialtarif: 7,20 Euro kostet die Maß Festbier, und mindestens ein alkoholfreies Getränk wird im Preis darunter liegen. Am 1. Juni geht es um 18.30 Uhr mit dem Auszug und dem Bieranstich durch Bürgermeister Hans Grandinger los. Ein Höhepunkt wird am Pfingstsonntag ab 10 Uhr die offizielle Einweihung der neuen Schulturnhalle und des Stockschützenheimes sein.  klk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lindenallee zum Sterben verurteilt
Der Landkreis besitzt entlang der geschützten Lindenallee nur einen schmalen Grünstreifen. Zu schmal für einen dauerhaften Erhalt, sagen die Experten vom Staatlichen …
Lindenallee zum Sterben verurteilt
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Martina Schwarzmann stellte in einer Vorpremiere dem Dorfener Publikum ihr neues Programm „genau Richtig“! vor. Für die Geschichten aus ihrem Alltag erntete sie viel …
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Die rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erdinger Finanzamts bekommen eine neue Chefin. Dr. Sabine Mock (44) folgt auf Leitenden Regierungsdirektor Josef …
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding

Kommentare