Gemeinderat Kirchberg

Feinschliff für den Schulspielplatz

Schröding als Hauptort der kleinen Gemeinde Kirchberg wächst. Und damit auch der Wunsch viele Bürger, einen Spielplatz anzulegen.

Von Klaus Kuhn

Kirchberg – Im Gemeinderat entwickelte Bürgermeister Hans Grandinger mit dem Gremium die Idee, den bestehenden Spielplatz an der Schule zu erweitern und zu „optimieren“ – und zu einem Treffpunkt für mehrere Generationen auszubauen. Einstimmig beschloss der Rat, eine Arbeitsgruppe aus Anwohnern, Vertretern der Schule, des Kindergartens und des Gemeinderats einzurichten. Erste Angebote und Pläne gibt es bereits.

Nicht so erfolgreich waren die Bürger mit ihrem Wunsch nach Befestigung von einigen gemischt genutzten Flächen. Eine Asphaltierung oder Pflasterung wäre umlegungsfähig, das müsse allen, die das wollen, klar sein. Sollte es Probleme mit der Tragfähigkeit des aktuellen Belages geben wäre das ein Gewährleistungsfall. Ebenfalls hinten runter gefallen ist der Wunsch, das Regenrückhaltebecken, das zum Neubaugebiet gehört, einzuzäunen. Dazu gibt es keine rechtliche Verpflichtung. Erfolgreicher war dagegen der Wunsch nach einem Verkehrsspiegel zur Verbesserung der Sicht an der Einfahrt. Das wird Thema bei einer Verkehrsschau. Um den Dialog mit den Antragstellern, die in erheblicher Zahl schon in die Sitzungen des Gemeinderats gekommen waren, zu erleichtern haben sich Verwaltung und Bürger auf eine Ansprechpartnerin verständigt, über die der Schriftverkehr laufen wird.

Derweil wächst Schröding weiter: der Gemeinderat hat für das Gebiet „Schröding Ost Erweiterung“ auch in der vergangenen Sitzung eine Reihe von Baugesuchen auf der Tagesordnung gehabt, konnte diese aber, wie schon in der Sitzung davor, alle unkommentiert durchwinken. Alle Bauherren halten die Festsetzungen des Bebauungsplans ein mit Ausnahme eines Pools, der über die Baugrenzen hinaus geht. Da das für die Nachbarn kein Problem darstellt, wurde die erforderliche Befreiung erteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Nur noch ein Eingang offen
Viele Eltern sorgen sich, dass jeder unbemerkt in die Schule Finsing hinein könne. Der Schulverband reagiert darauf mit einem Sicherheitskonzept.
Nur noch ein Eingang offen

Kommentare