Schröding Ost

Gewerbegebiet wird erneut erweitert

Die Gemeinde Kirchberg erweitert das Gebiet Schröding Ost ein zweites Mal: Jetzt wird oberhalb der bestehenden Schreinerei ein Mischgebiet angeschlossen mit immerhin 6717 Quadratmetern Umgriff.

Kirchberg – Die von der Gemeinde in Auftrag gegebene Planung nimmt, was die Abstände angeht, Rücksicht auf das vorhanden Windrad und den Gewerbebetrieb. Die Festsetzungen in dem Bebauungsplan, der jetzt in die vorgezogene Bürgerbeteiligung und die Anhörung der Träger öffentlicher Belange geht, sind an einen bereits vorhandenen Bauwunsch angepasst.

Ein Mischgebiet mit den damit verbundenen Immissionsgrenzwerten wird es nach Aussage des Planers Konrad Heilmeier nach ersten Abstimmungsgesprächen mit dem Landratsamt. Er hat zwei Baufenster ausgewiesen: Das eine für den schon vorliegenden Bauwunsch, das für das andere liegen noch keine Pläne vor. Bauherren können sich hier aber wohl „austoben“, denn die Festsetzungen sind recht großzügig gewählt: Sieben Meter Wand- und zehn Meter Firsthöhe sind festgesetzt, und das Ganze mit Einzelhausbebauung. Zwei Wohneinheiten pro Wohngebäude sind zulässig, und pro Wohneinheit sind zwei Stellplätze nachzuweisen.

Ausführlich ging Heilmeier auf die Situation am Ortsrand ein: Der Abschluss zur freien Landschaft hin ist als intensive Ortsrandeingrünung auf immerhin 20 Prozent der Fläche des geplanten Umgriffs eingeplant. Es ist zugleich die ökologische Ausgleichsfläche, die mit einem Pflanzgebot versehen ist. Tankstellen, Vergnügungsstätten und Wirtschaften sind ausgeschlossen, viele andere Gewerbebetriebe aber zulässig, wobei die Immissionsschutzbehörde bei lärmrelevanten Betrieben zu beteiligen ist. Die Gemeinde zieht hier zwei Verfahren gleichzeitig durch: Der Flächennutzungsplan muss parallel zum Bebauungsplanverfahren geändert werden. Beide Entwürfe passierten ohne Gegenstimme den Rat, sodass es jetzt in die erste Behördenrunde geht. klk

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Kleine „Sonnenblumen“ sollen Bienen das Überleben sichern. Es geht um die in Nordamerika beheimatete Pflanzenart Silphie. Der Bienenzuchtverein Dorfen sucht einen …
Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
Zu Beginn der Plenarsitzung hat der Deutsche Bundestag am Dienstag Ewald Schurer gedacht.
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
54 neue Mitglieder in einem Jahr
Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.
54 neue Mitglieder in einem Jahr

Kommentare