Festjahr

Kirchberg feiertEnde Juni

Das Jahr 2018 wird in Kirchberg ein Festjahr.

Kirchberg –Wie berichtet, waren die ersten Überlegungen für eine ausgewachsene 1200-Jahr-Feier des namensgebenden Ortsteils Kirchberg bereits bei der Hauptversammlung des Kulturvereins Kirchberger Linde angestellt worden. Da hatte Bürgermeister Hans Grandinger angekündigt, dass ein Festausschuss gegründet werden sollte, der die weiteren Planungen voran treibt.

Im Gemeinderat wurde Grandinger diesbezüglich genauer: Anfang Januar soll sich der Ausschuss formieren. Er sollte aus Vertretern der Vereine bestehen, die das Fest tragen. Die Abwicklung des Festes werde wohl von der Feuerwehr und vom Kriegerverein übernommen, sagte er weiter. „Die haben sich dazu bereit erklärt.“ Aber auch weitere Vereine seien schon im Boot. Ein Festzelt wird aufgestellt werden, und was das angeht, konnte Grandinger vermelden, dass ein Grundstücksbesitzer ein Areal dafür zur Verfügung stellt.

Das Fest soll vom 29. Juni bis 1. Juli stattfinden. Aber nicht nur Kirchberg feiert. Auch das wurde bei der Sitzung deutlich: Der Ortsteil Hammerlbach ist genau so alt und feiert auch. Gemeinderat Anton Rasthofer aus Hammerlbach war es, der in der Sitzung zur Überraschung einiger Ratskollegen daran erinnerte, dass „sein“ Ortsteil auch etwas plane.  klk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Was eine schwarz-grüne Koalition im Landtag betrifft, sind sich die Erdinger Grünen uneins. Das wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung mit Katrin Göring-Eckardt in …
„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben

Kommentare