+
Straße fertiggestellt: Bürgermeister Dieter Neumaier, Straßenreferent Michael Huber, VG-Geschäftsleiter Karlheinz Miksch und Vizebürgermeister Martin Strobl (v. l.) freuen sich über den Abschluss der Maßnahme bei Ziegelberg.   

Gemeinde investiert kräftig

Neue Fahrbahn für 250 000 Euro

  • Anton Renner
    vonAnton Renner
    schließen

Die einwohnermäßig kleinste Landkreisgemeinde investiert weiter kräftig in den Straßenbau.

Kirchberg – Bereits im Spätherbst 2019 wurde beim sogenannten „Inholzener Berg“ zwischen Inholzen und Arndorf auf einer Länge von rund 600 Meter zum Teil der Unterbau verstärkt und der Fahrbahnbelag in einer Straßenbreite von 4,5 Meter erneuert. Hierfür musste die Gemeinde rund 90 000 Euro in die Hand nehmen. Mitte Mai nun konnte die Straßensanierung im Bereich Einfeld-Ziegelberg-Lindenallee (ED 2) mit einer Länge von etwa 1100 Meter abgeschlossen werden. Die Baukosten für die Fahrbahnerneuerung liegen hier laut Mitteilung von Bürgermeister Dieter Neumaier bei etwa 250 000 Euro.

Bereits begonnen wurde auch mit dem etwa 200 Meter langen innerörtlichen Straßenstich von Burgharting in Richtung Inholzen, der voraussichtlich mit 45 000 Euro zu Buche schlagen wird und im Laufe des Junis abgeschlossen werden soll. Hier werden laut Neumaier teilweise der Unterbau und die Randbefestigung sowie der gesamte Fahrbahnbelag erneuert.

Sowohl die Anwohner als auch die Gemeinde Kirchberg als Auftraggeber sind nach Aussage des Gemeindechefs mit der ausführenden Firma Strabit aus Landshut-Altdorf sehr zufrieden. „Ein großer Dank geht natürlich auch an Thomas Eibl vom Bauamt der VG Steinkirchen, der die drei Maßnahmen hervorragend koordiniert und begleitet hat.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona: Neue Fälle aus Erding und Isen
Während in anderen Landkreisen seit Wochen keine neuen Corona-Infektionen bekannt werden, ist das Virus im Erdinger Land weiter aktiv.
Corona: Neue Fälle aus Erding und Isen
Corona lässt Wasserverbrauch einbrechen
Rund 222 000 Kubikmeter Wasser weniger hat der Zweckverband Wasserversorgung Moosrain (ZWM) von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahr abgegeben. Dieses Minus ist der …
Corona lässt Wasserverbrauch einbrechen
Nach komplettem Corona-Lockdown: Therme Erding hat wieder geöffnet - es gelten strenge Vorgaben
Über drei Monate lang war die Therme Erding während des Corona-Lockdowns geschlossen. Seit zwei Wochen darf die größte Wellnessanlage der Welt wieder Gäste empfangen. 
Nach komplettem Corona-Lockdown: Therme Erding hat wieder geöffnet - es gelten strenge Vorgaben
Abgespeckter Ferienspaß für Dorfener Kinder: Nur Online-Anmeldung möglich
Trotz Corona gibt es in Dorfen die „Aktion Ferienspaß“. Vom 24. Juli bis 4. September sind 30 Veranstaltungen geplant. Anmeldungsbeginn ist heute, 10. Juli. 
Abgespeckter Ferienspaß für Dorfener Kinder: Nur Online-Anmeldung möglich

Kommentare