25 000 Euro Spenden sind für die Sanierung der Kirche in Schröding eingegangen. Kuhn

Sanierung

Kirchberger spenden 25 000 Euro für die Kirche

Schröding – Die Kirchberger ziehen, wenn es um die Sanierung der Pfarrkirche in Schröding geht, die Spendierhosen an: Das Pfarramt teilte auf Anfrage der Heimatzeitung mit, dass der Spendenstand bei 25 000 Euro angekommen sei.

Allein das Benefizkonzert, das in der neuen Turnhalle stattgefunden hat, habe mit rund 1200 Euro zu diesem Ergebnis beigetragen.

Das ist bereits ein Viertel der Summe, die voraussichtlich erforderlich wird. Kirchenpfleger Nikolaus Reiter hatte am Rand der Benefizveranstaltung im Juni gemeint, dass allein von der Pfarrei 100 000 Euro nötig werden könnten – als Eigenanteil zu den rund 1,3 Millionen Euro, die die Sanierung verschlingen wird. An diesen Zahlen habe sich seit Juni nichts geändert, wie das Pfarramt bestätigte. Innenputz, Elektrik, die künstlerische Ausstattung, alles muss einer gründlichen Sanierung unterzogen werden. Die genaue Finanzierungsplanung steht derweil noch nicht. Das liege daran, dass verschiedene Zuschussanträge, etwa beim Landesamt für Denkmalpflege, noch nicht abschließend beschieden worden seien, hieß es im Pfarramt weiter.

Die Baustelle in der Schrödinger Kirche wird mit Sicherheit über mehrere Jahre laufen, zeitweise wird die Kirche dafür komplett gesperrt werden müssen. Für diese Zeit ist geplant, in andere Kirchen auszuweichen. Der genaue Plan wird im Kirchenzettel veröffentlicht.

Wer das große Vorhaben weiter unterstützen möchte, kann beim Pfarramt unter Tel. (0 80 84) 10 38 die Kontonummer erfragen. Die Spenden sollten für die Zweckbestimmung mit dem Vermerk „Kirche Schröding“ versehen werden.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare