25 000 Euro Spenden sind für die Sanierung der Kirche in Schröding eingegangen. Kuhn

Sanierung

Kirchberger spenden 25 000 Euro für die Kirche

Schröding – Die Kirchberger ziehen, wenn es um die Sanierung der Pfarrkirche in Schröding geht, die Spendierhosen an: Das Pfarramt teilte auf Anfrage der Heimatzeitung mit, dass der Spendenstand bei 25 000 Euro angekommen sei.

Allein das Benefizkonzert, das in der neuen Turnhalle stattgefunden hat, habe mit rund 1200 Euro zu diesem Ergebnis beigetragen.

Das ist bereits ein Viertel der Summe, die voraussichtlich erforderlich wird. Kirchenpfleger Nikolaus Reiter hatte am Rand der Benefizveranstaltung im Juni gemeint, dass allein von der Pfarrei 100 000 Euro nötig werden könnten – als Eigenanteil zu den rund 1,3 Millionen Euro, die die Sanierung verschlingen wird. An diesen Zahlen habe sich seit Juni nichts geändert, wie das Pfarramt bestätigte. Innenputz, Elektrik, die künstlerische Ausstattung, alles muss einer gründlichen Sanierung unterzogen werden. Die genaue Finanzierungsplanung steht derweil noch nicht. Das liege daran, dass verschiedene Zuschussanträge, etwa beim Landesamt für Denkmalpflege, noch nicht abschließend beschieden worden seien, hieß es im Pfarramt weiter.

Die Baustelle in der Schrödinger Kirche wird mit Sicherheit über mehrere Jahre laufen, zeitweise wird die Kirche dafür komplett gesperrt werden müssen. Für diese Zeit ist geplant, in andere Kirchen auszuweichen. Der genaue Plan wird im Kirchenzettel veröffentlicht.

Wer das große Vorhaben weiter unterstützen möchte, kann beim Pfarramt unter Tel. (0 80 84) 10 38 die Kontonummer erfragen. Die Spenden sollten für die Zweckbestimmung mit dem Vermerk „Kirche Schröding“ versehen werden.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtshilfe in Not: Doppelter Schaden
Das Klinikum Erding ist wieder einmal selbst zum Patienten geworden - und das mit sehr wenig Eigenverschulden. Was jetzt zu tun ist, kommentiert Redaktionsleiter Hans …
Geburtshilfe in Not: Doppelter Schaden
Erding ehrt Max Mannheimer, Edeltraud Huber und Theresia Gerhardinger
Erding – Häuser stehen noch keine im Baugebiet südlicher Thermengarten im Westen Erdings. Aber Straßennamen gibt es schon. Die Stadträte im Stadtentwicklungs-, Umwelt- …
Erding ehrt Max Mannheimer, Edeltraud Huber und Theresia Gerhardinger
Marihuana-Plantage im Keller entdeckt
Mehrere Monate lang haben Rauschgiftfahnder der Kripo Erding gegen einen 37-Jährigen ermittelt. Mit Erfolg:
Marihuana-Plantage im Keller entdeckt
Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen
Die Geburtshilfe des Klinikums Erding muss den Betrieb nahezu auf Null fahren. Vorerst für drei Monate finden nur geplante Kaiserschnitte statt. Der Grund sind „schwer …
Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen

Kommentare