Gemeinderat Kirchberg

Schreinerei kann noch erweitern

Der Gemeinderat von Kirchberg hat in seiner jüngsten Sitzung die Verfahren für die Änderung des Flächennutzugsplans und für die Aufstellung eines Bebauungsplans „Mischgebiet Schröding Nord-Ost 2 abgeschlossen und einstimmig die erforderlichen Feststellungs- und Satzungsbeschlüsse gefasst.

Kirchberg – Die Entscheidung war von der Verwaltung so gut vorbereitet worden, dass in der Schlussphase der beiden parallel geführten Verfahren keinerlei Änderungen mehr erforderlich waren.

In dem besagten Gebiet werden von gleich mehreren Interessenten Wohnhäuser mit kleineren Gewerbeeinheiten geplant. Die Nähe zu einer Schreinerei ist in diesem Fall laut Verwaltung nicht problematisch. Das geht aus den Stellungnahmen hervor. Die Bezeichnung als „Mischgebiet“ hat hierin aber auch ihre Ursache: Für Mischgebiete gelten andere immissionsschutzrechtliche Bedingungen, so dass auch die Schreinerei keinerlei Probleme mehr befürchten muss.

Das war unter anderem das Thema der Handwerkskammer, die in einer ausführlichen Stellungnahme die Entwicklungsmöglichkeit dieses Betriebs gesichert sehen wollte. Tatsächlich heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung, dass der Schreinereibetrieb Erweiterungsmöglichkeiten in zwei Richtungen habe. Damit war auch dieses Thema abgearbeitet.

Kritik übte dagegen der Bayerische Bauernverband, der einen weiteren Verlust wertvoller Ackerflächen beklagte. Planungsrechtlich bedeutsam war das aber nicht mehr, auch wenn den Räten das Problem sehr wohl bewusst war.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen wird zur Surf-City
Dorfen rüstet zum großen Hotspot auf: Ab 2019 soll es im gesamten Innenstadtbereich ein kostenloses WLAN-Netz geben. Und das mindestens mit LTE-Geschwindigkeit. …
Dorfen wird zur Surf-City
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Kaum ist die eine Brücke wieder befahrbar, gibt es Engpässe an der anderen.
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser

Kommentare