Große Wucht nach Aufprall

Unfallauto schiebt geparktes Auto durch Seitenwand eines Carports 

  • schließen

Gleich mehrere Fahrzeuge und ein Carport wurden bei einem Unfall in Schröding beschädigt. Der betrunkene Verursacher kam verletzt ins Krankenhaus. Seinen Führerschein ist er los.

Schröding/Kirchberg– Hoher Sachschaden und ein Verletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 13 Uhr in Schröding ereignet hat. Laut Pressebericht der Dorfener Polizei kam ein 51-jähriger Hohenpoldinger innerorts mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen anderen Pkw, der im angrenzenden Hof geparkt war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das geparkte Auto durch die Seitenwand eines Carports auf das Nachbargrundstück geschoben, wo es zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem geparkten Fahrzeug kam.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Verursacher Alkoholgeruch fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert im Straftatenbereich. Der Hohenpoldinger wurde aufgrund seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo zugleich eine Blutentnahme erfolgte.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mehr als 10 000 Euro. Den Führerschein des Mannes haben die Beamten vor Ort sichergestellt. „Eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt“, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © KEYSTONE / Volkmar Schulz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen führt ein Parkleitsystem ein
Neue Schilder sollen künftig in Dorfen Autofahrern den Weg zu Parkplätzen weisen und auch Radlern und Fußgängern Orientierung geben.
Dorfen führt ein Parkleitsystem ein
Null Grad kaltes Wasser: Eisschwimmer im Hintertuxer Gletscher
Eiskaltes Badevergnügen: Die Finsinger Frank Donderer, Robert Schönhofen und Victor Heidebrecht sind spektakulär in die Winterschwimmsaison gestartet.
Null Grad kaltes Wasser: Eisschwimmer im Hintertuxer Gletscher
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Am Flughafen München ist es am Montagmorgen zu einer Notlandung gekommen. Im Cockpit einer Maschine der lettischen Airline Smartlynx hatte sich Rauch entwickelt. 183 …
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Fieser Clown bedroht Passagiere am Flughafen München - dann greift er nach Maschinenpistole
Am Flughafen München hat ein Mann Reisende in Angst und Schrecken versetzt. Er erschreckte Reisende mit einer Clownsmaske und griff dann sogar nach der Waffe einer …
Fieser Clown bedroht Passagiere am Flughafen München - dann greift er nach Maschinenpistole

Kommentare