Gemeinderat Kirchberg

Tempo 30 in der Dorfstraße

Kirchberg – Die Dorfstraße in Schröding wird als „Zone 30“ ausgewiessen. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Vorausgegangen war eine Verkehrsschau mit Polizei und Landratsamt, die dieses Ergebnis erbracht hat.

Es ist gewissermaßen die „Einkaufsmeile“ im Kernort der Gemeinde Kirchberg mit Friseursalon und Bäckerei, und diese wären von der Regelung unmittelbar betroffen. Ein Problem stellt die Parksituation dar, die klarer geregelt werden soll. Hierzu werden noch Gespräche mit den betroffenen Geschäftsinhabern geführt. Vorgeschlagen wird vom Gemeinderat, dass einseitig geparkt werden darf.

Chancenlos war dagegen das Ansinnen des Naturkindergartens, einen Übergang über die Staatsstraße Richtung Niederstraubing zu bekommen. „Zu gefährlich“ war das Urteil der Teilnehmer an der Runde. Gefährlich finden aber wohl auch Anlieger in Schröding die Lage in Höhe des Anwesens Brenninger. Hier wurde eine Geschwindigkeitsmessung gewünscht, wie Gemeinderat und Straßenreferent Georg Strohmaier berichtete. Die Verwaltung erhielt den Auftrag, sich weiter um das Thema zu kümmern.

Andernorts hat es offenbar schon gekracht. „Opfer“ ist aber glücklicherweise nur die Ortstafel „Burgharting“ bei der Gärtnerei, wie Paul Sedlmaier anmerkte. Der Bauhof kümmere sich zeitnah um Ersatz, versprach Bürgermeister Hans Grandinger. klk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nötigung und Erpressung: Reichsbürger muss hohe Strafe zahlen
Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen herrschten gestern Mittag am Amtsgericht Erding: Besucher wurden doppelt kontrolliert und mussten ihre Handys abgeben. Im und vor dem …
Nötigung und Erpressung: Reichsbürger muss hohe Strafe zahlen
Feuerwehr wird alarmiert wegen Brand - und dann überrascht
Brand in einem Mehrfamilienhaus lautete am Dienstagabend der Alarm für die Feuerwehren Erding und Altenerding. Doch es war alles ganz anders.
Feuerwehr wird alarmiert wegen Brand - und dann überrascht
Interventionsstelle zwei Monate unbesetzt?
In der Akut-Versorgung von Gewaltopfern droht zu Jahresbeginn eine empfindliche Lücke. Der Sozialdienst katholischer Frauen gibt die Interventionsstelle zwei Monate vor …
Interventionsstelle zwei Monate unbesetzt?
Täter stehlen Geld, Schmuck und Maschinen
Bei zwei Einbrüchen in Inning und Lengdorf haben Täter Schmuck, Bargeld und Maschinen in Höhe von knapp 14 000 Euro Bargeld erbeutet.
Täter stehlen Geld, Schmuck und Maschinen

Kommentare