+
Dem Verein eng verbunden: die Vorsitzenden Albert Angermaier (l.) und Konrad Heilmaier (r.) mit den beiden neuen Ehrenmitgliedern Anton Huber (2. v. l.) und Hans Brenninger.

Krieger- und Kameradschaftsverein Burgharting

Zwei neue Ehrenmitglieder

Der Krieger- und Kameradschaftsverein Burgharting hat zwei neue Ehrenmitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Forster wurden sie ernannt.

Kirchberg – Ehe die beiden neuen Ehrenmitglieder des Krieger- und Kameradschaftsvereins Burgharting (KKV), Hans Brenninger und Anton Huber, ihre Urkunden in Empfang nehmen durften berichteten Vorsitzender Albert Angermaier und Schriftführer Alois Angermaier ausführlich über die zahlreichen Veranstaltungen und Teilnahmen des zurückliegenden Jahres.

Höhepunkte waren das Dorffest, der Kriegerjahrtag und die Christbaumversteigerung. Zudem wurde in eine einheitliche Kleidung investiert und die Kanone durch das Beschussamt geprüft. „Sie ist in einwandfreiem Zustand“, erklärte der Vorsitzende, die Schieß- und Schussgenehmigung sei erneut erteilt worden.

Unter den 144 Mitgliedern befinden sich noch zwei Kriegsteilnehmer. „Es ist und bleibt Aufgabe für uns alle, den gefallenen und vermissten Kameraden ein ehrendes Gedenken zu bewahren“, sagte Albert Angermaier. Auch deren Angehörige und Freunde dürften dabei nicht vergessen werden, meinte er und betonte. Es sei Aufgabe der Krieger- und Soldatenkameradschaften, aber auch unser aller Pflicht, die Erkenntnis vergangener Jahre an kommende Generationen weiterzugeben und für Frieden und Freiheit einzutreten. Er dankte dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit, den Familien Weber, Thalmeier und Hiebl für die Pflege und Instandhaltung des Kriegerdenkmals, Schussmeister Konrad Heilmaier für seine Tätigkeit und den aktiven Teilnehmern bei der jährlichen Kriegsgräbersammlung: „Damit wird viel erreicht“. Es gebe nur noch wenige Zeitzeugen, die von unbekannten Gräbern im Ausland wüssten, die es umzubetten gelte. Auch in den vergangenen Jahren seien wieder einige ausfindig gemacht und in ihre Heimat verlegt worden, berichtete der Vorsitzende.

Im Anschluss an die Rechenschaftsberichte ernannten die drei gleichberechtigten KKV-Vorsitzenden Albert Angermaier, Konrad Heilmaier und Konrad Angermaier die zwei langjährigen Vereinsmitglieder Hans Brenninger und Anton Huber zu Ehrenmitgliedern.

Albert Angermaier nannte noch einige Termine, wie den 1. Juni, an dem sich die Krieger beim Einzug zum Holzlandvolksfest in Schröding beteiligen, oder den 9. Juli, wo das Burghartinger Dorffest gefeiert wird. Die Einnahmen kommen der Renovierung des Burghartinger Kriegerdenkmales zugute.

Birgit Lang

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heiße Rennen unter sengender Sonne
Ein erfolgreiches Comeback hat gestern das beliebte Pferdrennen beim Dorfener Volksfest nach vierjähriger Pause gefeiert. Fast 1500 begeisterte Zuschauer verfolgten …
Heiße Rennen unter sengender Sonne
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Im Steinkirchener Ortsteil Riemading soll eine große Kiesgrube neu erschlossen werden. Nach erfolgter Ausbeutung soll sie abschnittweise auch als Deponie genutzt werden. …
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Gemeinde muss nachbessern
Neben dem Ortsteil Ramperting (wir berichteten) hatte die Gemeinde Hohenpolding in der Gemeinderatssitzung im März auch für den Ortsteil Reinting eine …
Gemeinde muss nachbessern
Gottesdienst am Brunnen
Schöner hätte das Wetter nicht sein können, als die Pfarrgemeinde Isen am Dienstag ihren Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt feierte.
Gottesdienst am Brunnen

Kommentare