1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Bürgermeisterrennen in Bockhorn: Lorenz Angermaier triumphiert mit Traumergebnis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Sie feierten an diesem Abend: Familie Angerer: v.l. Söhne Christoph und Mathias, Kandidat Lorenz Angermaier mit Frau Maria sowie Sohn Thomas mit Freundin Lisa-Marie Haumann. © Friedbert Holz

Sie werden wohl noch lange daheim gefeiert haben an diesem Abend: Lorenz Angermaier, der neue Chef im Rathaus, und seine Familie, die ihn zur Bekanntgabe des Ergebnisses ins Rathaus begleitet hatte. Der 59-jährige Diplomingenieur, der sowohl für die Bürgerliste Kirchasch mit Umgebung als auch für die Freie Wähler Gemeinschaft Bockhorn kandidiert hatte, schaffte auf Anhieb fast zwei Drittel aller gültigen Stimmen.

Bockhorn – Am Ende wurden 1596 Stimmen für ihn gezählt, was 65,8 Prozent entspricht. Seine Mitbewerber Sabine Huber (CSU und Unabhängige Bürger) bekam insgesamt 543 Stimmen (22,4 Prozent), Walter John (Grünbacher Liste) erreichte 287 Stimmen (11,8 Prozent).

„Ich bin überwältigt von diesem Ergebnis. Damit hätte ich niemals gerechnet“, zog Angermaier sehr zufrieden Bilanz nach einem langen Wahlkampf. Dann fiel er seiner Frau Maria in die Arme, die ihn ebenso beglückwünschte wie seine drei erwachsenen Söhne und Noch-Amtsinhaber Hans Schreiner (FWG).

„Ich war heute morgen, noch vor dem Mittagessen, in der Turnhalle Bockhorn beim Wählen, habe mich letztlich für die klassische Wahl an der Urne entschieden“, so Angermaier.

Mitbewerber John aus Grünbach kennt neidlos die Leistung Angermaiers an. „Mit dem Ergebnis kann ich als Vertreter der kleinsten Gruppierung leben. Jetzt baue ich darauf, dass wir drei Mitglieder in den Gemeinderat bekommen.“ Huber war für ein Statement zu ihrem Abschneiden nicht zu erreichen.  fez

Auch interessant

Kommentare