Kripo ermittelt: 50.000 Euro Brandschaden

Armstorf - Bei dem Brand auf einem Bauernhof in Mayrhof bei Armstorf ist am Sonntagabend ein Sachschaden in Höhe von 50 000 Euro entstanden.

Wie berichtet, war das Feuer in einer Hackschnitzelheizung in der Nähe des Stalles ausgebrochen. Laut Mitteilung der Polizeiinspektion Dorfen sind aufgestapelte Holzscheite in Brand geraten, die Ursache dafür ist noch unbekannt. Die Erdinger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch den Einsatz von insgesamt 103 Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren konnte das Feuer jedoch rasch gelöscht werden. Die im Stall befindlichen 500 Schweine blieben unversehrt, auch ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Der Bauernhof bei Armstof war schon einmal Schaulplatz eines Großbrandes. Heiligabend 2011 wütete eine Feuersbrunst auf dem Aussiedlerhof. Die Stallungen und eine Lagerhalle wurden damals zerstört.

(ar)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Rumänen gurken auf Mini-Roller durch Erding
Ihren Augen nicht trauen wollten Beamte der  Erdinger Polizei, als sie am späten Samstagabend auf der Dorfener Straße Streife fuhren. Das tauchte vor ihnen auf:
Zwei Rumänen gurken auf Mini-Roller durch Erding
23-Jähriger wendet auf der Autobahn und wird getötet
Eine Reihe schwerer Unfälle hat sich übers Wochenende im Landkreis Erding ereignet. Einer endete tödlich.
23-Jähriger wendet auf der Autobahn und wird getötet
Der erste Hemadlenz brannte 1952
Das Verbrennen der Strohpuppe zum Ende des Hemadlenzn-Umzugs gilt als Symbol der Winteraustreibung. Doch das Abfackeln des strohernen Lenzn ist gar keine so uralte …
Der erste Hemadlenz brannte 1952
Singen gegen den Krebs
Was bewegt einen 17-Jährigen, der schwer an Krebs erkrankt? Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn? Diese Frage hat sich für Bastian Springer nie gestellt. Der …
Singen gegen den Krebs

Kommentare