Zugriff der Kripo Erding

Erneut illegale Prostitution in Erding

Erding - Das älteste Gewerbe der Welt scheint in der Region in guter Blüte zu stehen. Die Kripo Erding erneut Fälle illegaler Prostitution aufgedeckt und beendet.

Das Polizeipräsidium Ingolstadt teilt mit, dass in Erding und Moosburg zwei 30 und 33 Jahre alten Frauen ihre Dienste in einschlägigen Internetforen angeboten hätten Die 30-Jährige holte Freier in ihre Moosburger Wohnung, die 33-Jährige machte das gleiche im Kreis Erding. Am Samstag lockte sie erstmals Männer via Internet an. Davon bekamen die Ermittler Wind und beendeten am Dienstag das Treiben Bei der Moosburgerin handelt es sich um eine Wiederholungstäterin. Die Erdingerin war das erste Mal aktiv und muss dennoch ein Bußgeld wegen illegaler Prostitution zahlen. Das Präsidium erinnert daran, dass käufliche Liebe in Erding, Ebersberg und Freising verboten ist.

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand-Briefe an Steinmeier und Seehofer
Mitten im großen Menschenauflauf in der Staatskanzlei bahnte sich Maria Brand am Mittwoch den Weg zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Es ging wie immer um den …
Brand-Briefe an Steinmeier und Seehofer
Silke Hilgers Nusstraum ist die beste Torte Bayerns
Die beste Torte Bayerns kommt aus dem Landkreis. Die Moosinningerin Silke Hilger wurde bei der Bayerischen Tortenmeisterschaft mit ihrem „Nusstraum“ zur Siegerin gekürt.
Silke Hilgers Nusstraum ist die beste Torte Bayerns
St. Wolfgang auf Hochwasser vorbereitet
Der Freistaat Bayern denkt um bei der Förderung von Hochwasserschutzmaßnahmen. Es soll künftig nicht mehr nur in Hochwasserschutz an Gewässern investiert werden, sondern …
St. Wolfgang auf Hochwasser vorbereitet
Ertl bleibt Königin
Nicole Ertl strahlte übers ganze Gesicht. Hatte sie doch den Titel der Schützenkönigin bei der SG Edelweiß Niederstraubing erfolgreich verteidigt.
Ertl bleibt Königin

Kommentare