Zugriff der Kripo Erding

Erneut illegale Prostitution in Erding

Erding - Das älteste Gewerbe der Welt scheint in der Region in guter Blüte zu stehen. Die Kripo Erding erneut Fälle illegaler Prostitution aufgedeckt und beendet.

Das Polizeipräsidium Ingolstadt teilt mit, dass in Erding und Moosburg zwei 30 und 33 Jahre alten Frauen ihre Dienste in einschlägigen Internetforen angeboten hätten Die 30-Jährige holte Freier in ihre Moosburger Wohnung, die 33-Jährige machte das gleiche im Kreis Erding. Am Samstag lockte sie erstmals Männer via Internet an. Davon bekamen die Ermittler Wind und beendeten am Dienstag das Treiben Bei der Moosburgerin handelt es sich um eine Wiederholungstäterin. Die Erdingerin war das erste Mal aktiv und muss dennoch ein Bußgeld wegen illegaler Prostitution zahlen. Das Präsidium erinnert daran, dass käufliche Liebe in Erding, Ebersberg und Freising verboten ist.

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
„Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein!“ Mit Andreas Bouranis Nummer-eins-Hit „Auf uns“ begannen die Absolventen der Herzog-Tassilo-Realschule …
Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Derzeit wird in München und Umgebung der dritte Film der ZDF-Krimireihe „Schwarzach 23“ gedreht. Das Filmteam ist auch in der Gemeinde Finsing unterwegs.
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Auf der Bahnstrecke München - Mühldorf hat sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Bahnunfall ereignet. Ein Mann wurde kurz vor 1 Uhr auf Höhe des Bahnübergangs …
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Metzgerei Wintermayr schließt
Nach fast 40-jähriger Geschäftstätigkeit in Forstern schließt die Metzgerei Wintermayr zum Monatsende. Immer weniger Kunden, immer mehr Bürokratie und keine Nachfolger: …
Metzgerei Wintermayr schließt

Kommentare