Sanierung 

Kronthaler Weiher: Sperre bis Mai

Langengeisling – Bürger, die das Erholungsgebiet Erding-Nord zum Verweilen ansteuern, müssen sich weiter in Geduld üben.

Das aufgewertete und erweiterte Areal wird die Stadt Erding als Bauherrin nicht vor Mai 2017 wieder freigeben. Das kündigte Oberbürgermeister Max Gotz in der Langengeislinger Bürgerversammlung an. „Wir wollen, dass der Rasen erst richtig angewachsen ist, damit er nicht gleich wieder beschädigt wird“, so Gotz im Gasthof Pfanzelt. Das Projekt, das mit einer kompletten Sperrung des Kronthaler Weihers seit Jahresbeginn verbunden ist, umfasst knapp 66 000 Quadratmeter und ist mit rund 3,5 Millionen Euro veranschlagt. Wie berichtet, wurden Badestrand sowie Freizeit- und Sportnutzung neu gegliedert und in Form eines Aktionsbandes erweitert. Der Kiesstrand ist größer geworden, ein Bagger hat die Insel im Süden des Weihers geteilt. Dorthin gelangen Fußgänger über eine Hängebrücke.

Gute Nachrichten hatte Gotz für die Feuerwehr Langengeisling: Sie bekommt noch heuer die Schrankenanlage für den Vorplatz ihres Gerätehauses. Die Optimierung der Raumakustik in der Geislinger Grundschule ist bereits vollendet. Das Gleiche gilt für die neue Tonanlage am Sportplatz sowie für den Spielplatz an der St.-Sebastian-Straße. Laut Gotz wird der „sehr gut angenommen“.  

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Die Gnadenkapelle übte im Kinocafé in Taufkirchen viel Kritik. Trotzdem lautet die Devise20 Lebensfreude.
Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Schwindkirchen stellte am Wochenende im E3-Eiskeller in Dorfen ihre neue CD vor. Die elf Songs sind von Lebensfreude geprägt.
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Die Gemeinde Ottenhofen will in Herdweg Bauland schaffen. Darum hat sie die Herausnahme von Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Sempt- und Schwillachtal beantragt. …
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt
Dorfen soll digitaler werden. Im Rahmen dieses von der Stadt geplanten Digitalisierungsprozesses hat der Förderkreis Dorfen in Zusammenarbeit mit Marketingfachwirt Georg …
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Kommentare