+
Will noch eine Chance: Der wegen Totschlags an seiner Gattin verurteilte Frauenarzt Prof. Dr. Michael B. geht in Revision.

Bundesgerichtshof muss Urteil prüfen

Gattin getötet: Erdinger Frauenarzt geht in Revision

  • schließen

Neues Kapitel im Justizthriller: Die Verteidigung des Erdinger Frauenarzts, der am Freitag wegen der Tötung seiner Frau zu neun Jahren Haft verurteilt worden ist, ficht das Urteil an.

Erding/Landshut - Dies teilte Ralph Reiter, Vorsitzender Richter des Schwurgerichts am Landgericht Landshut, auf Anfrage des Erdinger Anzeigers mit. Die Anwälte hätten Revision eingelegt. „Das war zu erwarten“, sagte Reiter. Thomas Steinkraus-Koch, Sprecher der Staatsanwaltschaft Landshut, erklärte hingegen, dass man nicht gegen den Richterspruch vorgehen werde. Bekanntlich hatte die Anklage 13 Jahre Haft wegen Totschlags gefordert.

Damit geht der Fall erneut an den Bundesgerichtshof (BGH). Die Karlsruher Richter werden das Urteil auf seine Richtigkeit hin überprüfen. Das wird einige Monate in Anspruch nehmen.

Für den Bundesgerichtshof ist der Fall nicht neu

Der BGH kennt den Fall bereits. Denn im Januar 2015 hatte die Staatsanwaltschaft das erste Urteil – damals war Prof. Dr. Michael B. aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden – angefochten. Mit Erfolg: Die Karlsruher Richter hoben das Urteil auf und ordneten einen neuen Prozess an – mit der Begründung, die Indizienkette hätte auch zu einem anderen Schluss führen können. Im zweiten Verfahren war B. verurteilt worden.

Wir haben für Sie eine Chronik der Ereignisse zusammengeschrieben: Der Justiz-Thriller von Erding-Pretzen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marodes Loch in Untergrund: Anlieger müssen vier Millionen Euro aus eigener Tasche zahlen
Eigentlich freute man sich auf die gute Nachricht, dass die geförderte Dorferneuerung starten kann, stattdessen wartet unter dem Boden das teure Grauen.
Marodes Loch in Untergrund: Anlieger müssen vier Millionen Euro aus eigener Tasche zahlen
Ohne Telekom: Der Dorfener Weg ins Turbo-Internet
Alle weißen Flecken im Gemeindegebiet Dorfen sollen durch die Breitbandoffensive von Bund und Freistaat erschlossen werden. Damit soll jedem Anwesen ein schneller …
Ohne Telekom: Der Dorfener Weg ins Turbo-Internet
Wildschweinjagd im Maisfeld
Hohenpolding - Neun Wildschweine haben Jäger in Hohenpolding in spontanen Aktion erlegt. Die Waidmänner sehen dies auch als Baustein zur Abwehr der Afrikanischen …
Wildschweinjagd im Maisfeld
Boardinghaus neben Baumarkt
Ein Boardinghaus für insgesamt rund 400 Gäste will die Dorfener Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DGE) direkt an der A 94 im Gewerbepark Dorfen Südwest gegenüber dem …
Boardinghaus neben Baumarkt

Kommentare