Ausstellung zum Gemeindejubiläum

Langenpreisinger Kunst gesucht

Langenpreising –1250 Jahre wird Langenpreising heuer alt. Zu diesem Anlass gibt es eine Kunstausstellung mit Werken aus der Kommune. Die Organisatoren sind noch fleißig am Sammeln.

Die große Kunst-Ausstellung zum Gemeindejubiläum mit Werken von Langenpreisinger Künstlern und Bildern, die Langenpreising zeigen, kann stattfinden. Es gibt bereits genügend Arbeiten dafür.

Nancy Neumüller, die den Beitrag zur 1250-Jahr-Feier der Gemeinde organisiert, spricht von einer „guten Resonanz“, die der Aufruf bisher gehabt habe. „Weil es aber ein sehr breites Spektrum werden soll, würden wir uns freuen, wenn sich noch mehr Besitzer solcher Kunstwerke bei mir melden würden.“

Gesucht werden Werke Langenpreisinger Künstler, die in Privathaushalten hängen oder stehen, oder eben solche Arbeiten, die sich mit Langenpreising befassen. „Das sind die Themen“, so die Organisatorin, die alle einlädt, sich unter Tel. (0 87 62) 16 13 bei ihr zu melden. Die Kunstwerke werden auf einem vom Team um Nancy Neumüller entwickelten Meldebogen erfasst, dann wird die Frage geklärt, ob das Werk im Rahmen dieser Ausstellung auch als Leihgabe gezeigt werden kann und darf.

Außerdem wird es fotografisch dokumentiert, wenn der Besitzer das zulässt. „Da waren bisher alle mit einverstanden“, freut sich Neumüller. So komme eine digitale Bild-Datenbank zusammen, die einen ausführlichen Überblick über die Kunst aus und über Langenpreising biete.

Einen gedruckten Katalog werde es, wie anfangs gehofft, aber nicht geben. „Das hat sich als nicht erschwinglich erwiesen“, bedauerte sie. Darum werde es bei einem digitalen Katalog bleiben. Weil jetzt langsam die Organisation anlaufen soll für die Werkschau, die vom 28. Oktober bis 5. November steigt, möchte die Organisatorin langsam den Endspurt einläuten. „Wir müssen ja noch einiges organisieren: Versicherung, Beleuchtung und so weiter.“ Darum würde sie die Sammlung an Kunstwerken gern bis Ende Januar abgeschlossen haben. Bis dahin aber gelte ihr Aufruf: „Ich bitte alle, die etwas haben, sich zu melden. Es soll doch eine umfangreiche und breite Ausstellung werden.“

Klaus Kuhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel aus Buch am Buchrain
Daniel lässt sich von gar nichts stören – auch nicht von so einem lästigen Fototermin mit der Zeitung. Der Bub schläft einfach weiter. Daniel ist nach Sarah das zweite …
Daniel aus Buch am Buchrain
Werbetafel geschrottet
Ärger mit der Justiz bekommt eine Autofahrerin, die am Montag gegen 17 Uhr im Gewerbegebiet Erding-West mit ihrem Peugeot eine Werbetafel über den Haufen gefahren und …
Werbetafel geschrottet
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Die Gemeinden Pastetten und Ottenhofen wollen die Verkehrsverhältnisse auf ihren Straßen verbessern. Dafür gibt’s Geld von der Regierung von Oberbayern.
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen
Der Siedlungsdruck auf Dorfen ist groß. Nicht nur Wohnraum ist knapp. Auch die Freizeit- und Sporteinrichtungen werden zu klein. Die ÜWG fordert die Stadt zum Handeln …
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen

Kommentare