+
Offensichtlich ein Weg zum Stelldichein: Deswegen denkt der Langenpreisinger Gemeinderat darüber nach, diesen Durchgang zu sperren.

Gemeinde ratlos

Ort leidet unter diesem geheimen Schnacksel-Treffpunkt an Autobahn

Kinder wollten hier saubermachen, doch das wäre illegal. An dem Pendlerparkplatz an der A92 wimmelt es von benutzten Kondomen, Schmuddel-Heften und Schlimmerem.

Langenpreising –  Massenhaft benutzte Kondome, pornografische Magazine und sonstige Hinterlassenschaften zwischenmenschlicher Begegnungen – der Pendlerparkplatz an der Autobahnausfahrt Moosburg-Süd ist vielen Langenpreisingern schon lange ein Dorn im Auge. 

Nun ist in der Gemeinderatssitzung mehreren Räten der Kragen geplatzt. Das will man sich in dieser Form nicht länger bieten lassen.

Hintergrund der Debatte war die Arbeitsaufteilung für die Aktion „Saubere Landschaft“. Es war Natalie Kienmüller-Stadler, die die Diskussion lostrat. Der Müll, der in diesem Bereich zu finden ist, sei von solcher Art, dass man Kinder aus Gründen des Jugendschutzes nicht einsetzen dürfe.

Lesen Sie auch: Das Areal in den Isarauen zwischen Wolfratshausen und Ascholding ist schon lange als Schnacksel-Treff verschrien. Unappetitliche Hinterlassenschaften deuten darauf hin. Die Polizei will sich das nicht länger ansehen.

Im Gegenteil: Die Verantwortlichen würden sich damit sogar strafbar machen. Die Freie-Wähler-Rätin und ihr Fraktionskollege Maximilian Danner rangen sichtlich um einigermaßen salonfähige Formulierungen. Kienmüller-Stadler sprach von „Freizeitbeschäftigungen“ über die sie in der öffentlichen Sitzung nicht weiter reden wolle.

Schnacksel-Treffpunkt an A92 bei Langenpreising: Gemeinde will gegen Schmuddel-Ansturm vorgehen

In einem kleinen Waldstück nebenan liegt pornografisches Material herum. Nach Informationen von Fachbehörden ist bereits das strafbar, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass Kinder und Jugendliche diese Schriften finden. Auch im Gemeinderat wurde der Ruf nach der Polizei laut. Da musste Bürgermeister Peter Deimel aber abwinken. Das habe er doch alles schon versucht, deutete er an.

Jetzt gibt es aber einen konkreten Vorschlag, wie man das Problem wenigstens eingrenzen kann. Unmittelbar am Parkplatz fließt ein Bach unter der Straße hindurch. Offensichtlich nutzen Besucher diesen Durchlass, um zu Treffpunkten in dem kleinen Waldstück zu kommen. 

Der Langenpreisinger Bauausschuss will sich dort nun zum Ortstermin treffen, um zu beraten, ob der Durchgang einfach durch ein Gitter verschlossen werden kann.

Auf wenig Gegenliebe stieß zunächst der radikale Vorschlag des Bürgermeisters, den Parkplatz, der auf Gemeindegrund liegt, komplett zu sperren. Damit, so die Befürchtung von Kienmüller-Stadler, würde man auch solche Leute bestrafen, die den Parkplatz bestimmungsgemäß nutzen. Das könne nicht richtig sein.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Gemeinde sich mit diesem Problem befassen muss. Weil der Parkplatz auf Gemeindegrund liegt, hat die Kommune auch das Problem mit dem Müll.

Klaus Kuhn

Alle News und Geschichten aus Langenpreising und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch in Berlin spielten sich unfassbare Schmuddel-Szenen in einer S-Bahn ab, die eine Mutter und ihr fünfjähriger Sohn mitansehen mussten. 

In Nordrhein-Westfalen sorgt unterdessen ein Schmuddel-Video für Ärger, das unter Schülern die Runde macht.

Ohne sich von Passanten stören zu lassen, vergnügte sich ein Paar in Karlstadt im Landkreis Main-Spessart hemmungslos auf offener Straße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz rückt an
Am Flughafen München ist es am Montagmorgen zu einer Notlandung gekommen. Im Cockpit einer Maschine der lettischen Airline Smartlynx hatte sich Rauch entwickelt. 183 …
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz rückt an
Horrorclown am Flughafen: Mann mit fieser Maske bedroht Passagiere - dann greift er nach Maschinenpistole
Am Flughafen München hat ein Mann Reisende in Angst und Schrecken versetzt. Er erschreckte Reisende mit einer Clownsmaske und griff dann sogar nach der Waffe einer …
Horrorclown am Flughafen: Mann mit fieser Maske bedroht Passagiere - dann greift er nach Maschinenpistole
Kommunalwahl: Erdings Kreis-Grüne mit Stieglmeier und Geiger an der Spitze
Die Grünen wollen als starke Gemeinschaft in den Kreistag von Erding einziehen - und sie wollen einen Politikwechsel. Ihre Frontfrau ist Helga Stieglmeier.
Kommunalwahl: Erdings Kreis-Grüne mit Stieglmeier und Geiger an der Spitze
1. Begegnungstag in Forstern: Buntes Kennenlernen
Auch wenn der große Ansturm ausblieb: Beim Forsterner Begegnungstag kamen Forsterner und Neubürger miteinander ins Gespräch.
1. Begegnungstag in Forstern: Buntes Kennenlernen