+
Schwer beschädigt wurde der 18-Tonner bei dem Unfall auf der A 92.

Auf der Deggendorfer Autobahn bei der Abzweigung Flughafen

18-Tonner kracht in Baustellen-LKW

  • schließen

Erneut gekracht hat es in der Baustelle der Autobahn A 92 im Bereich Langenpreising/Moosburg. Das befürchtete Chaos blieb jedoch aus. 

Langenpreising - Am frühen Montagmorgen befuhr ein 40-Jähriger aus Tschechien mit seinem Lastwagen die A 92 in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Moosburg-Süd und Erding krachte der 18-Tonner gegen 6.30 Uhr ins Heck eines Baustellen-Fahrzeugs aus dem Landkreis Ebersberg.

Durch die Wucht des Aufpralls, so die Autobahnpolizei Freising, kam der Laster nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und blieb im Acker stehen. Weil er von der Autobahn abgekommen war, blieb das befürchtete Verkehrschaos in der Baustelle aus. Geborgen werden konnte der Truck erst in den Mittagsstunden – auf dem parallel zur A 92 verlaufenden Feldweg. Der Baustellen-Lastwagen mit beschädigtem Anhänger wurde in die nächste Nothaltebucht manövriert.

Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren, Notarzt, Rettungsdienst sowie das Technische Hilfswerk aus Freising. Die Beteiligten an der Kollision kamen jedoch mit dem Schrecken davon.

Lkw-Unfall auf A92 zwischen Moosburg Süd und Erding: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Stück Erding in Australien
In einer Woche zeigen die Langengeislinger Burschen den Australiern, wie man in Bayern einen Maibaum aufstellt. Eine Delegation des Vereins ist dafür nach Brisbane …
Ein Stück Erding in Australien
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Es soll beim vierten Quartal 2021 bleiben: Laut OB Max Gotz hat der Bund nun die Freigabe des Fliegerhorsts zu diesem Datum bestätigt. 
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Im Notfall sind die Retter schnell zur Stelle. Eine Großübung am Betreuungzentrum St. Wolfgang zeigt das gute Zusammenspiel der Feuerwehren und Rettungsdienste.
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Ersthelfer auf Wiesn niedergeprügelt
Menschen zu retten, ist Wolfgang Bambergs Berufung. Der 49-Jährige ist Vorsitzender der Feuerwehr Altenerding. Jetzt wurde er selbst Opfer. Ein Unbekannter schlug den …
Ersthelfer auf Wiesn niedergeprügelt

Kommentare