+
Fein herausgeputzt haben sich 80 Firmlinge am Mittwoch. In der Pfarrkirche Mariä Geburt Wartenberg spendete ihnen Weihbischof Bernhard Haßlberger am Vormittag das Sakrament. Pfarrer Gregor Bartkowski sowie die vielen Firmhelfer und die Familien feierten mit den Jugendlichen. 

Firmung in Wartenberg und Langenpreising

Doppelter Einsatz für den Weihbischof

Die Firmung ist laut Weihbischof Bernhard Haßlberger die „Zusage Gottes, dass das Leben einen Sinn hat“. Dabei sollten die Jugendlichen aber auch die Mitmenschlichkeit nicht vergessen, sagte der Geistliche in Wartenberg und Langenpreising.

Wartenberg/Langenpreising– Doppel-Firmung im großen Pfarrverband Wartenberg: Am Mittwoch hat Weihbischof Bernhard Haßlberger 80 junge Katholiken aus Berglern, Wartenberg, Langenpreising und Zustorf gefirmt. Angesichts dieser Zahlen trat Haßlberger bei zwei Gottesdiensten in Aktion: am Vormittag in Wartenberg und am Nachmittag in Langenpreising. Herzlich empfangen von den Gemeinden, predigte er mit dem freundlichen Plauderton, mit dem er auf Jugendliche zugeht, und sprach sie direkt an.

In den Monaten der Firmvorbereitung hätten die Jugendlichen ihren Teil beigetragen. Alles andere komme von Gott selbst. Er packte die Firmlinge bei der Frage nach dem Sinn des Lebens. „So lange es euch gut geht, ist das nicht so das Thema“, vermutete der Geistliche. „Aber es gibt auch Strecken, wo es mühsam wird.“ Schließlich gebe es durchaus Menschen, die am Leben verzweifeln.

In der Pfarrkirche St. Martin Langenpreising war Weihbischof Bernhard Haßlberger am Nachmittag im Einsatz. Diakon Sebastian Lenz sowie die vielen Firmhelfer und die Familien feierten mit den Jugendlichen. 

Die Firmung interpretierte Haßlberger als die „Zusage Gottes, dass euer Leben einen Sinn hat. Das machen wir mit dieser Feier sichtbar.“ Damit verbunden sei aber auch der Auftrag, die Menschen nicht zu vergessen, mit denen es das Leben nicht so gut meint. „Der, der in Not ist, der Hilfe braucht, der soll in der Mitte stehen“, appellierte der Weihbischof in Wartenberg an die jungen Gläubigen, sagte ihnen aber auch: „Ihr braucht nicht die ganze Welt retten.“ Jeder könne etwas tun. „Ich wünsche uns und euch, dass ihr da mitmacht.“

Später, in Langenpreising, baute der Weihbischof seine Predigt anders auf, baute vor dem geistigen Auge der Firmlinge das mächtige Universum auf und kam von dort über kleinere Einheiten zum menschlichen Auge. Seine Botschaft: Man müsse die Menschen sehen, die in Not seien und Hilfe brauchen.

Nach den Gottesdiensten gab es Gelegenheit zum Gespräch mit dem Weihbischof. Hier waren die Ehrenamtlichen gefordert. Der Stehempfang für rund 250 Gäste fand in Langenpreising nicht, wie ursprünglich geplant, in der Schule, sondern doch in der Turnhalle statt. Der Pfarrgemeinderat hatte sich – wie die Kollegen in Wartenberg – dafür mächtig ins Zeug gelegt. 

Klaus Kuhn

Die Firmlinge:

Berglern: Andrea Aigner, Sophie Ascher, Judith Beilschmidt, Charlotte Bodenberger, Julia Burger, Luis Fischer, Alexander Flühr, Verena Haller, Philipp Hecht, Marie-Christin Hermansdorfer, Rebecca Hintermaier, Lukas Kohlschütter, Christoph Maier, Marco Melerowitz, Philipp Stangl, Simon Kilian Strobl, Manuel Weber, Melissa-Laura Wimmer.
Langenpreising mit Zustorf: Emma Bauer, Ursula Beibl, Hanna Bergmeier, Sascha Biswanger, Matthias Frohneberg, Andreas Götz, Sarah Heilmaier, Sophia Hofer, Ramona Jebram, Ewa Kalisz, Michael Kammerer, Benedikt Karg, Dominic Klapfenberger, Alina Theresa Kutscher, Lena Lanzinger, Maria Magdalena Lechner, Amelie Marie Lechtenfeld, Larissa Leitsch, Luis Leitsch, Veronika Anna Lintsche, Carina Metschar, Christoph Niedermüller, Martin Niksi, Laura Nowak, Alexander Pointner, Emily Pötzl, Mario Prediger, Lukas Ringeler, Kirstin Laura Salomon, Lilian Schnee, Ilona Sellmyer, Jakob Senftl, Lena Steiger, Benedikt Steiner, Lena Stübner, Sarina Ueberscher, Vanessa Wimmer, Stefan Wurzer.

Wartenberg: Fynn Simon Bathe, Jonas Blumoser, Rene Brandenburg, Alexander Brauner, Anton Eder, Hannah Sophie Falzetta, Julia Gruber, Laura Haindl, Lisa Hauser, Christina Sophie Kaps, Simon Kerscher, Luis Lechner, Angelique Massanetz, Kevin Massanetz, Julius Rommel, Christoph Rosenberger, Kilian Sepp, Jessica Squillace, Yannick Stahl, Katharina Suchanek, Aaron Vaas, Toska Lara Vogel, Sarah Weidgans, Emily Wirtz, Sarah Würfl.

Firmhelfer

Berglern:Irmgard Faltlhauser, Albert Furtner, Christina Furtner, Anna Eibl, Claudia und Daniela Baumgartner.Langenpreising: Bernhard Lanzinger, Manuela Heim, Maria Leitsch, Andrea Lechner, Resi Götz-Haslacher, Sabine Heilmeier, Sabrina Bergmeier, Maria Heller, Marina Weiß, Martina Niedermüller, Daniela Karg und Michaela Bauer.Wartenberg: Günther Lechner, Stella Pinto-Lechner, Maria Brauner, Astrid Gromes, Birgit Rommel, Sandra Würfl, Stella Vogel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrannenplatz wird zur Schlager-Arena
Auf dem Schrannenplatz fand dieses Jahr zum ersten Mal die Sommerparty statt.
Schrannenplatz wird zur Schlager-Arena
Isener sammeln für Bedürftige auf dem Balkan
Der Verein „Junge Leute helfen“ sammelt mit anderen Verbänden wichtige Alltagsgegenstände für Bedürftige. 
Isener sammeln für Bedürftige auf dem Balkan
Winkler siegt mit einem Tout und acht Solos
Trotz herrlichem Sommerwetter und warmen Temperaturen wurde gestern beim Taufkirchener Volksfest auch noch bei einem urbayerischen Wettbewerb heiß gekämpft: Knapp 150 …
Winkler siegt mit einem Tout und acht Solos
Der erste Honig der „Schulbienen“
Im ehemaligen Hausmeistergarten des Dorfener Gymnasiums stehen seit diesem Frühjahr zwei Bienenvölker.
Der erste Honig der „Schulbienen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.