Grundschule Langenpreising 

Bus fährt bis zum Sportheim

Langenpreising – Der Umzug der Grundschule läuft (wir berichteten). Bürgermeister Peter Deimel gab im Gemeinderat den weiteren Zeitplan bekannt. Danach wird das alte Schulhaus bis Ende des Monats abgerissen sein. Der Spatenstich für den Neubau ist für 16. September um 10 Uhr angesetzt.

Das alte Schulhaus sei intensiv fotografiert worden, um es für die Nachwelt zu dokumentieren, so Deimel. Der Umzug ins neue Schulhaus werde im Herbst 2017 stattfinden, die Kosten für den Bau betragen rund 6,2 Millionen Euro brutto.

Derweil konnte das Thema Schulbus zufriedenstellend gelöst werden. Mit der Firma Kistler wurde ein Plan erarbeitet, wonach die Busse um 7.05 Uhr in der Rosenau losfahren und jetzt doch die Behelfsschule im Sportheim ansteuern können. Bislang war geplant, die Kinder an der alten Schule aussteigen zu lassen. „Allgemein können die Kinder etwas länger schlafen“, kommentierte Deimel diese Lösung, die auch bei den Eltern gut ankommt. Deimel äußerte sich auch zu den Mehrkosten: 20 Euro pro Schultag. „Das ist nicht die große Welt, die wir da mehr bezahlen.“

Bürgermeister, Verwaltung und Schule sind gerade dabei, die Abläufe an der Behelfsschule zu regeln. Für Deimel sind die Umbauarbeiten im Sportheim gelungen.

Die Vorfahrt für die Busse muss unbedingt freigehalten werden. Lena Straßer (FW) machte darauf aufmerksam, dass der Parkplatz bei den Sportschützen auch für die Eltern gelte. Ausreden wie „Ich halt’ nur kurz an, um mein Kind aussteigen zu lassen“ würden nicht akzeptiert. Das sei einfach vom Sicherheitsstandpunkt her nicht darstellbar. Tatsächlich hat, wie 3. Bürgermeister Leo Melerowitz (CSU) deutlich machte, die Polizei Kontrollen angekündigt. Auch der Weg zur Behelfsschule wird noch optimiert.  

klk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Das Handwerk in Erding hat auch eine kräftige weibliche Stimme. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) zogen jetzt Bilanz über ein veranstaltungsreiches Jahr.
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Die sanitären Anlagen am beliebten Baisch-Weiher sind nicht ausreichend. Bürgermeister Peter Deimel hofft auf Unterstützung vom Landratsamt. Die Diskussion über eine …
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck
Diese Überraschung im Kreise der Schützen ist Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger gelungen.
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck
Ab 2020 „herrscht Vorfahrt für die Familie“
Nach drei Jahren wollten wir von den amtierenden Bürgermeistern wissen, welche Projekte aus dem Wahlkampf bereits umgesetzt wurden, wo es noch hapert und wie die …
Ab 2020 „herrscht Vorfahrt für die Familie“

Kommentare