+
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften fuhr am Sonntag an der Langenpreisinger Kirche vor. Ein Eingreifen war aber nicht erforderlich.

Grosseinsatz in Langenpreising

Flammen in Kirchturm? Zum Glück ein Fehlalarm

  • schließen

Feuer im Kirchturm in Langenpreising lautete der Alarm für zahlreiche Feuerwehren am Sonntagabend.

Langenpreising - Ein Anwohner glaubte gegen 20.30 Uhr mitten im Gewitter einen Flammenschein wahrgenommen zu haben. Vor Ort war jedoch nichts zu erkennen. Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier berichtet, dass die Einsatzkräfte über die Sakristei ins Gotteshaus gelangt seien. Von der Wartenberger Drehleiter aus wurde der Turm erkundet. Auch Pfarrer, Mesnerin und Kirchenpflegerin kamen hinzu. „Es war rasch klar, dass hier kein Feuer war“, so Ganslmaier. Erinnerungen an den Brand in der Wörther Kirche vor zwei Jahren wurden wach.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Die Gemeinde steckt 190 000 Euro in den Bau einer neuen Sanitäranlage sowie in die Sanierung des Kiosks am Wörther Weiher.  
Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Basteln am Bauwagen
Bis der Forsterner Bauwagen zum hoffentlich beliebten Jugendzentrum wird, ist noch einiges zu tun.
Basteln am Bauwagen
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Immense 5816 Runden liefen die 153 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pastetten, die zum Spendenlauf des Lions Clubs angetreten waren. 
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin
Jahrzehntelang war Herbert Knur eine der prägenden Figuren der Lokalpolitik im Landkreis Erding. Stets an seiner Seite: Ehefrau Edeltraud. Jetzt hat das Paar aus …
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.