+
Anton Wollschläger: Der Grünen-Kreisrat in Freising tritt in Langenpreising an. 

Aktiv in zwei Kreisen

Freisinger Grünen-Chef Wollschläger kandidiert für Langenpreisinger Gemeinderat

Anton Wollschläger ist Fraktionschef der Grünen im Freisinger Kreistag. Bei der Kommunalwahl 2020 will er auch in den Gemeinderat in Langenpreising.

Langenpreising– Bio-Bauer Anton Wollschläger ist in der Pottenau (Gemeinde Langenpreising) aufgewachsen. Dort bewirtschaftet er den elterlichen Hof, aber auch einen Betrieb in Rudlfing (Gemeinde Marzling), wo er seinen Hauptwohnsitz hat. Im Kreis Freising engagiert er sich schon lange politisch bei den Grünen und ist dort Fraktionschef im Kreistag. In der kommenden Kommunalwahl 2020 spielt er eine spannende Doppelrolle: In Langenpreising will er für den Gemeinderat kandidieren, gleichzeitig aber Kreisrat im Landkreis Freising bleiben.

„Das geht, solange es zwei verschiedene kommunalpolitische Ebenen sind“, erläutert der 58-Jährige auf konkrete Nachfrage. „Das ist mit dem Wahlleiter bereits besprochen. Wir haben uns da intensiv schlau gemacht.“ Die Residenzpflicht, wonach ein kommunalpolitisches Engagement nur im Wohnort möglich ist, gebe es seit zehn Jahren nicht mehr, führte er weiter aus. Er sei sich dessen bewusst, dass das eine seltene Konstellation sei. „Das ist auch dem geschuldet, dass ich ein Grenzer bin“, erzählt Wollschläger. „Ich war zum Beispiel vor genau 40 Jahren Gründungsmitglied der Moosburger Grünen.“

Klaus Kuhn und Timo Aichele

Mehr Nachrichten aus Langenpreising lesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Nach dem Abflachen der Corona-Pandemie steht der Flughafen München nun vor dem Neustart. Doch trotz Beginn der Pfingstferien herrscht nach wie vor gähnende Leere.
Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Erding: Beim Abbiegen hat’s gekracht
22 000 Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag in Erding entstanden.
Erding: Beim Abbiegen hat’s gekracht
Moosinninger Autofahrer mit 1,3 Promille unterwegs
Viel zu viel getankt hatte ein Autofahrer (54) aus Moosinning, den die Polizei am Pfingstsonntag gegen 20.20 Uhr in Notzing kontrollierte.
Moosinninger Autofahrer mit 1,3 Promille unterwegs
160 Stunden Arbeit für 30 Minuten Schulung
Eine Krise kann auch ihre guten Seiten haben.
160 Stunden Arbeit für 30 Minuten Schulung

Kommentare