+
Kräuterbuschen-Spende der Gartler (v. l.): Martin Bauer, Rosi Daschinger, Marlene Kienmüller, Margot Myrt, Manfred Heger und Marlene Hofer.

Erntedankfest im Zanklstadel

Für würdigere Gottesdienste: Ein Instrument für die Peterskirche

Der Kirchenförderverein in Langenpreising veranstaltete ein Erntedankfest.

Langenpreising – Zum ersten Mal hat der Verein der Förderer der Kirchen in der Pfarrei Langenpreising ein Erntedankfest im Zanklstadel veranstaltet – ein großer Erfolg. Die Flammkuchen, die Vorsitzender Thomas Metz, unterstützt von Bernhard Mayr zubereitete, erwiesen sich als echter Renner. Für die Langenpreisinger war es eine großartige Möglichkeit, sich auf einen Ratsch bei besagten Flammkuchen und Wein aus Rheinhessen zu treffen.

Der Verein hat auch Großes vor: Für die Peterskirche soll ein Musikinstrument beschafft werden, damit die Gottesdienste dort würdiger gefeiert werden können. Vom Gartenbauverein kam hierzu große Unterstützung: 150 Kräuterbuschen hatten die rund 25 Ehrenamtlichen gebunden und zu Mariä Himmelfahrt verkauft. Dabei kamen 500 Euro zusammen.

Traditionell wird die Hälfte davon für den Blumenschmuck in der Kirche verwendet, wie Vorsitzende Rosi Daschinger berichtete. Die Langenpreisinger seien hier treue und spendable Gemeindemitglieder, freute sie sich. Die andere Hälfte des Erlöses ging an den Förderverein, der jetzt dem Ziel eines Instruments – Einzelheiten werden noch festgelegt – ein gutes Stück näher gekommen ist.

Klaus Kuhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Hubertus-Vorsitzender Gerhard Zehetner hat seine erste Amtszeit perfekt gemeistert. Nach der einstimmigen Wiederwahl von ihm und seinem Vize Günther Eschbaumer in der …
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Entschlossen und souverän präsentierte Manfred Lex, Bürgermeisterkandidat der CSU Moosinning,  sein Wahlprogramm. Der 64-Jährige hat klare Ziele für die Gemeinde. 
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?
Altbürgermeister und Ehrenbürger Herbert Knur war der Erste: Er griff sich eines der Formulare, die Helmut Babinger mitgebracht hatte, um abzuklopfen, wie viele …
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?

Kommentare