+
Erfolgreich (v. l.): Florian Pfanzelt, Wolfgang Bukowski, Matthias Reiter, Ralf Hobmaier und Adelbert Sebode.

ASV Langenpreising

Matthias Reiter ist Fischerkönig

Langenpreising – An Matthias Reiter kam beim Königsfischen des ASV Langenpreising keiner vorbei. Der Vorsitzende des gastgebenden Vereins wurde unter 89 Teilnehmern aus 17 Vereinen Fischerkönig und gewann auch die Gesamtwertung

Binnen fünf Stunden gingen 150 Forellen und vier Karpfen mit einem Gesamtgewicht von 2,5 Zentnern an die ausgelegten Köder. ASV-Chef Reiter zog einen 2338 Gramm schweren Karpfen und damit den schwersten Fisch an Land. Reiter war mit einer Forelle und zwei Karpfen (Gewicht: 5658 Gramm) auch Gesamtsieger. Auf den Plätzen folgten Wolfgang Bukowski vom ASV Langenpreising (vier Forellen, 3855 Gramm) sowie seine Vereinskollegen Florian Pfanzelt (vier Forellen, 3852 Gramm), Ralf Hobmaier (vier Forellen, 3808 Gramm) und Adelbert Sebode (vier Forellen, 3710 Gramm).

Das Fischerfest im Schützenpark Langenpreising feiert der ASV übrigens am Wochenende, 6./7. August. Beginn der Veransaltung ist am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat am Samstagmorgen die 1. Erdinger Gewerbetage eröffnet. Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen viele …
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
Beim „March of Roses“ in Ansbach haben knapp 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen die Missstände in der Geburtshilfe gesetzt. Mit dabei war der Inninger Andreas Zimmer.
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner
Zwei junge Polen haben einen albanischen Familienvater zusammengeschlagen. Das Erdinger Amtsgericht verurteilte beide zu Haftstrafen auf Bewährung.
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner

Kommentare