Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst
+
Wichtiges Steuerorgan für den Hochwasserabfluss: Das Wehr vor der Brücke an der Plattachmühlstraße.

Brücke an der Plattachmühlstraße

Mehr Schutz vor Hochwasser

Langenpreising – Es wird eine ziemliche Rechenaufgabe, die die Gemeinde Langenpreising da dem Fachbüro gestellt hat: Auf der Basis der jüngsten Hochwasserstände ist zu berechnen, wie das Abflussverhalten bei unterschiedlichen Durchlassgrößen an der neuen Brücke an der Plattachmühlstraße sein wird.

Das ist der Grund, weshalb schon seit Wochen nichts mehr zu hören ist von dieser Baustelle. Bürgermeister Peter Deimel berichtete im Gespräch mit der Heimatzeitung über diesen aktuellen Sachstand. „Wir haben ihnen die ganzen Wasserstände gegeben“, sagte er. Wie berichtet, soll die Brücke komplett ersetzt werden, weil die alte sich als nicht mehr sanierungsfähig erwiesen hat.

Bei der Gelegenheit hat das Wasserwirtschaftsamt einen deutlich größeren Brückenquerschnitt verlangt, damit Hochwasser besser abfließen kann – sehr zum Verdruss der Menschen, die unterhalb der Brücke am Strogenkanal wohnen. Diese haben sich auch prompt zur Wehr gesetzt. Diese Berechnungen sind eines der Ergebnisse dieser Besprechungen mit den Betroffenen, für deren Sorgen Deimel durchaus Verständnis aufbringen kann.

Eine weitere Forderung ist das Ausbaggern der Dorfstrogen. Der Grund hierfür ist für den Bürgermeister klar: Wenn sich ein Hochwasser auf zwei Abflüsse verteilt, ist es nicht mehr so gefährlich. Die Strogen durch Langenpreising hindurch zweigt genau vor dieser Brücke ab. Geht es nach Deimel, soll das Thema dann wieder auf die Tagesordnung kommen, wenn die Berechnungen vorliegen.  klk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traumhafte Tage in Südtirol
Der Jahresausflug des Veteranen-, Krieger- und Reservistenvereins Erding führte heuer nach Südtirol. Bestens organisiert war er wieder von Reiseleiter Rudi Koll.
Traumhafte Tage in Südtirol
Nein zu höherem Lärmschutzwall
Jahrzehntelang kämpfte die Stadt Dorfen gegen die A 94 im Isental. Einen Plan B, bei einem Scheitern des Widerstands, gab es nicht. Das scheint sich jetzt zu rächen.
Nein zu höherem Lärmschutzwall
Persönliches Bibelbuch zum Luther-Jahr
Das sagt mir die Bibel“ – so heißt das 100 Seiten starke Buch, das der ökumenische Kreis Spätschicht zum Luther-Jahr 2017 erstellt hat.
Persönliches Bibelbuch zum Luther-Jahr
Grünes Licht für Neubau am Kellerberg
Früher war es ein Wohnhaus mit Tierarztpraxis, jetzt soll auf dem Grundstück am Kellerberg-Nord ein Doppelhaus mit Garagen errichtet werden.
Grünes Licht für Neubau am Kellerberg

Kommentare